Heinrich Böll – Der Zug war pünktlich

der zug war pünktlich

Titel: Der Zug war pünktlich

Autor: Heinrich Böll

Seiten: 176 (134 + 42 Seiten Zusatzmaterial zum Buch)

Verlag: KiWi

Erscheinungsjahr: 1949

Genre: Erzählung

 

Der Soldat Andreas steigt in den Zug, welcher ihn vom Urlaub zurück an die gallizische Front bringen soll. Die letzten Worte, die er seinem Freund Paul sagt lauten: „Ich will nicht sterben, aber das Schreckliche ist, dass ich sterben werde… bald.“ Diese Worte verfolgen ihn die restliche Geschichte. Sie versetzen ihn in Todesangst. Zunächst versucht er es zu leugnen oder so hinzustellen, als würde es noch lange dauern. Doch je mehr er begreift, dass „bald“ keine Frage von Wochen, Monaten oder Jahren ist, sondern von Tagen, umso größer wird sein Angst und auch die Machtlosigkeit, die er empfindet, während der Zug ihn  Lemberg und damit dem sicheren Tod immer weiter entgegenfährt. Er will doch nicht sterben und doch ist es am Ende unvermeidbar.

Man erlebt all das Leiden, die Geschehnisse in den Zügen und Baracken, hinter den Kulissen, die Gefühlswelt der Soldaten hautnah mit. Das Buch ist phantastisch geschrieben und nichts für schwache Nerven. Die Todesangst des Protagonisten ist so deutlich, so greifbar, dass ich sie selbst mitgelitten haben. Selten habe ich ein Buch so langsam gelesen, wie dieses. Doch man macht sich sehr viele Gedanken und die Angst, die einen ergreift lähmt einen ein Stück weit. Es ist eine bittere Anklage gegen den zweiten Weltkrieg, die eine Seite beleuchtet, die allzu gerne vergessen und verdrängt wird: Das Gefühlsleben der Soldaten und die Todesangst, die jeder im Gepäck hatte und die allzeit präsent war.

Von mir bekommt das Buch, um meinen Eindruck wirklich zu verdeutlichen

6 von 5 Punkten.

Die Reihenfolge ist bewusst gewählt und korrekt. Es kann sich einfach mit nichts messen, was ich sonst so lese und ist ebenso außergewöhnlich wie berührend und beänstigend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.