Emma Garcia – Liebe auf den ersten Klick

Liebe-auf-den-ersten-Klick-9783442382880_xxl

Titel: Liebe auf den ersten Klick

Autor: Emma Garcia

Verlag: Blanvalet

Genre: Liebesroman

Seiten: 480

ISBN: 978-3-442-38288-0

Vivienne Summers wird kurz vor ihrer Hochzeit mit dem reichen Rob von ihm sitzen gelassen. Sie zieht in eine eigene Wohnung, schlägt sich mit ihrem Job in der Werbeabteilung durch und hat vor allem eins – Liebeskummer. Schließlich beschließt sie die Seite nevergoogleheartbreak.com ins Leben zu rufen, als Anlaufstelle für alle Verlassenen, zum Austausch, jammern, aufbauen und was eben dazu gehört. Doch statt ihre eigenen Tipps zu befolgen verlaufen ihre Zusammentreffen mit Rob desaströs und den ist da auch noch ihr bester Freund Max, der sie immer wieder aus dem Mist boxt. Wird Viv es am Ende schaffen Rob wiederzugewinnen oder ihr Leben wenigstens zu ordnen, denn da läuft so einiges drunter und drüber.

Tja, was sag ich euch zu dem Buch… WOW – ich bin hammermäßig positiv überrascht. Ich steh überhaupt nicht auf Schnulzen, aber das Buch ist ein echter Pageturner. Das hatte ich ausgelesen wie nichts und es wurde mir nie langweilig dabei, ich war immer Feuer und Flamme. Aber jetzt mal der Reihe nach. Also der Titel an sich ist etwas irreführend. Wer sich verspricht eine klasse Internetbeziehungskiste zu lesen, der ist hier an der ganz falschen Adresse. Mit dem Fremden übers Internet kennenlernen hat das Buch ungefähr soviel zu tun wie ein Pferd mit Schweinegulasch. Das Cover find ich dafür aber richtig süß gemacht mit den ganzen Herzchen und der Herzmaus. Die Protagonistin… also mein Fall ist sie nicht. Sie ist gut geschrieben, aber ich habe die meiste Zeit über sie den Kopf geschüttelt, weil sie oft so naiv und unbedacht ist. Eben gar nicht wie eine Frau um die 30 sein sollte. Sie handelt oft eher wie eine 19-jährige. Mir war tatsächlich Max, der sich von einer Nebenrolle zu einer Hauptrolle gemausert hat am liebsten und mit ihm ging ich eher konform, wenn auch nicht in allem. Stilistisch ist das Buch prima. Es ist flüssig geschrieben, fesselt und lässt sich auch gut lesen. Das Buch bietet immer wieder überraschende Wendungen und Entwicklungen, so dass es einem auf jeden Fall nie langweilig wird und man kann sich so richtig darin festlesen. Ich kann es nur empfehlen und tadaaa heute ist Prämieretag. Das erste Mal in meiner Laufband als Leser bekommt eine Schnulze von mir

5 von 5 Punkten.

2 Responses to Emma Garcia – Liebe auf den ersten Klick

  1. Hallöchen,
    ich habe deine Rezension mal bei mir unter der Rezension verlinkt. Ich hoffe, dass das für dich okay ist. Meine Rezi wird Montag online kommen.
    Ich würde gerne noch mehr schreiben, aber ich bin gerade unheimlich müde..

    Liebst, Lotta

    • Hallo Lotta,
      ja das ist natürlich in Ordnung und ich freue mich sehr :) Danke, dass du mich verlinkt hast. Ich schaue mir morgen (wenn ich ausgeschlafen habe) mal deinen Blog durch, da findet sich sicherlich eine Rezension zu etwas, dass ich bald posten werden.
      Liebe Grüße und erstmal gute Nacht
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.