Andrea Tillmanns – Mörderische Saitensprünge

moerderische-saitenspruenge-091874013

Titel: Mörderische Saitensprünge
Autor: Andrea Tillmanns
Verlag: Wurdack
Genre: Krimi
Seiten: 202
ISBN: 9783955560010

Die Stargitarristin Marianne ruft mitten in der Nacht bei Luisa an. Die Musiklehrerin informiert sofort den Notarzt doch jede Hilfe kommt zu spät, Marianne stirbt. Irgendwie fühlt sich Luisa aber verpflichtet ihrer Freudin den Dienst zu erweisen und ihren Tod aufzuklären. Da kommt es ihr ganz gelegen, dass Kommisar Müllerjan die Musiklehrerin um Hilfe in musikalischen Belangen bittet. So kann Luisa mit voller Rückendeckung der Poliziei in Ruhe schnüffeln. Ob das gut gehen kann?

Das Buch war eine nette und kurzweilige Abwechslung für zwischendurch. Das Cover war auf den ersten Blick sehr einfach gehalten, erfasst aber den zentralen Dreh- und Angelpunkt der Geschichte mit einem schlichten Bild. Ich bin beeindruckt von der Wahl. Die Geschichtsentwicklung an sich war eigentlich ganz gut, allerdings hatte man den Täter sehr schnell im Verdacht und auch wenn die Autorin immer wieder versucht hat einen zu verunsichern mit dem Verdacht so hat man doch eher darauf gewartet, dass sich das Motiv endlich auftut und hat sich wenig von ihren falschen Fährten beeindrucken lassen. Die Protagonistin hat mir persönlich sehr gut gefallen. Auf der einen Seite sehr ehrgeizig, pflichtbewusst und überlegt, auf der anderen aber auch impulsiv, ungeduldig und emotional. Genau die richtige Mischung, um sich in das Herz des Lesers zu schleichen und dort zu verweilen. Also meine Symphatie hatte sie auf jeden Fall. Was den Schreibstil der Autorin anging so  hat er mir gut gefallen. Das Buch war flüssig und spannend zu lesen und man brauchte trotz der doch recht spezifischen Thematik kein Musikstudium oder sonderliche Kenntnisse um ihm gut folgen zu können. Das hat dem Buch sicher weitere Pluspunkte gebracht. Hochspannung war es leider keine, aber es gab bis zum Ende soviele überraschende Wendungen, dass man immer Lust hatte weiterzulesen und zu sehen, was als nächstes passiert. Daher gibt es von mir eine Empfehlung für einen leichten Krimi zwischendurch und

4 von 5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.