Usch Luhn – Hier kommt die Sternenhof-Bande

die-frechen-vier-hier-kommt-die-sternenhof-bande-092980903

Titel: Hier kommt die Sternenhof-Bande

Reihe: Die frechen Vier

Autor: Usch Luhn

Verlag: Ravensburger

Genre: Kinderbuch (ab 8 Jahren)

Seiten: 125

ISBN: 978-3-473-40700-2

Es ist der erste Ferientag auf dem Sternenhof und die 3 Freundinnen Lillie, Maja und Karo stellen sich auf ruhig Ferien mit viel chillen und etwas stöbern auf dem Nachbarhof, der ihnen ein Dorn im Auge ist, ein. Doch dann tauchen auf einmal der Clown Felix und seine zickige Tochter Fee auf und ziehen auf dem Sternenhof ein. Vorbei ist es mit der Ruhe, denn die Mädchen können einander nicht riechen. Na das kann ja tolle Ferien geben. Ob sie es hinbekommen sich doch noch eine angenehme Zeit zu machen?

Da mein Sohn im passenden Alter ist, hat er sich bereiterklärt da Buch mit mir zu lesen und seine Meinung dazu zu sagen, daher ist auch die Rezension von uns beiden gestaltet. Zunächst einmal das Cover und die Bilder. Wir finden die optische Gestaltung des Buches sehr gut gelungen. Viele bunte Bilder, die auch wirklich schön gestaltet sind und oft auch die witzigsten Passagen darstellen und nicht nur die Standardszenen. Was die 4 Mädchen anging, sie waren auf jeden Fall gute Protagonisten, da sie alle recht unterschiedlich waren, aber eines fiel meinem Sohn gleich auf und das fand ich etwas bedenklich. Er meinte, dass ihm die Mädchen Leid tun, weil ihren Eltern egal ist was sie machen und sich keiner so richtig kümmert. Ich weiss nicht, ob das der Eindruck sein sollte, den ein Buch bei einem Kind hinterlässt. Die Geschichte an sich fanden wir beide gut, allerdings gab es für die Altersgruppe einfach viel zu viele Personen und es war zeitweise wirklich sehr verwirrend wer da alles rumlief, zumal man sich ja nicht nur die Namen, sondern auch noch die ganzen Konstellationen merken sollte. Für 8jährige sicherlich stellenweise schon extrem viel verlangt. Außerdem hat uns etwas gestört, dass es zunächst eine Art Hauptgeschichte gibt, welche dann im Laufe der Zeit durch eine andere Thematik komplett in den Hintergrund gedrängt wird und am Ende dann sogar in den nächsten Band vertagt wird. Das fanden wir beide höchst unbefriedigend, vor allem weil auch nach dem Klappentext diese Geschichte das gewesen wäre, was wir erwartet haben. Was die Sprachgestaltung und den Ausdruck angeht ist das Buch der Altersgruppe auf jeden Fall angemessen, aber insgesamt konnte es uns nicht wirklich überzeugen. Wir würden es aufgrund der Komplexität auf jeden Fall auch erst ab einem späteren Lesealter empfehlen, sagen wir 9, besser 10. Von uns bekommt es daher auch nur

2,5 von 5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.