Jutta Blume – Ruf der Pflanzen

Ruf-der-Pflanzen-9783864081668_xxl

Titel: Ruf der Pflanzen

Autor: Jutta Blume

Verlag: Vergangenheitsverlag

Genre: Historischer Roman

Seiten: 432

ISBN: 978-3-86408-166-8

Als Ife von dem Pflanzenforscher Sandquist von ihrer Plantage weggekauft wird und fortan nun ihm dienen muss ändert sich ihr Leben drastisch. Der Forscher fasst Vertrauen zu ihr und bringt ihr nicht nur lesen und schreiben bei sondern lässt sie auch bei seiner Forschungsarbeit mithelfen. Für Ife eine grandiöse Entwicklung denn sie liebt und lebt mit Pflanzen schon ihr ganzes Leben lang. Doch letzt endlich ist sie nur eine Sklavin, die in ein fernes Land gezerrt wird und für den Forscher arbeitet. Kann sich ihr Leben wirklich verbessern oder ist es nur die nächste Station voller Demütigung in Ifes Leben?

Das Buch hat mir insgesamt ganz gut gefallen. Das Cover ist sehr hübsch gestaltet. Man wird zwar nicht wirklich aus dem Bild schlau, aber es erklärt sich im Laufe des Buches. Die Passionsblume ist ein gutes Symbol für Ife, dann für sie sind ja Pflanzen ihre Passion. Der Titel hat sich mir leider im Laufe des Buches nicht wirklich erschlossen.
Ife ist als Protagonistin sehr sympathisch. Sie ist kämpferisch, gibt nie auf, hat aber auch die Fairness Dingen, die sie nicht kennt eine Chance zu geben und verteufelt nicht alles, was der Sandquist tut, obwohl sie nur seine Sklavin ist. Sie ist einfach sehr menschlich dargestellt mit all ihren Sehnsüchten, Hoffnungen, Ängsten und Träumen.
Die Geschichte an sich fand ich von der Idee her ganz gut und auch mal wieder ein ganz anderes Terrain. Auch das Botanik einen große Stellenwert hat finde ich etwas außergewöhlniches, vor allem da keine Kenntnisse in diesem Bereich vorausgesetzt werden, wie ich aus zuverlässigen Quellen (meiner eigenen Unkenntnis) bestätigt bekommen habe.
Der ganze Schreibstil gefällt mir gut, auch, dass es immer wieder Briefwechsel gibt, wobei diese mir zwischenzeitlich leider etwas zu viel werden und sämtliche direkte Handlung verdecken. Insgesamt war das Buch aber sehr spannend und hat mich total gefesselt. Auch wenn es mir am Ende dann so gar nicht mehr zugesagt hat, würde ich es wohl aber dennoch weiterempfehlen, denn die Art, wie das Ende gestaltet ist, ist einfach Geschmackssache und meiner wars halt nicht. Daher gibt es von mir dieses Mal

4 von 5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.