Kiera Cass – Der Erwählte

51g4AGgY1LL._SY344_BO1,204,203,200_

Titel: Der Erwählte

Reihe: Selection (Band 3)

Autor: Kiera Cass

Verlag: Sauerländer

Gerne: Jugendbuch

Seiten: 385

ISBN: 978-3-7373-6498-0

4 Mädchen verbleiben im Palast um sowohl um die Gunst von Prinz Maxon als auch um die Krone zu bullen. Eigentlich scheint die Gewinnerin schon lange festzustehen, doch ständig kommen neue Verwicklung ins Spiel, welche die Entscheidung immer wieder ins Wanken und auch die anderen Mädchen erhalten wieder ihre Chance. Doch nicht nur im Palast spitzt sich die Lage zu, auch im ganzen Reich wird die Situation immer schwieriger. Ob es Maxon so wirklich gelingen kann die passende Frau für sich zu finden? Wird es America sein oder entscheidet er sich doch für eines der Mädchen aus einer höheren Kaste?

Dieser Band hat mir bis jetzt am Besten gefallen. Das Cover ist wieder einmal wunderschön gemacht und zeigt die Protagonistin America in einem ihrer Kleider. Leider lässt sich dieses überhaupt keinem in dem Buch beschriebenen zuordnen, was ich etwas schade finde. Auch den Titel halte ich für trügerisch, denn eigentlich hat Maxon die Wahl und niemand sonst. Die Erwählte hätte ich passender gefunden, auch wenn es natürlich schon so auch passt.

Die Protagonisten America und Maxon werden in diesem Band das erste Mal wirklich nahbar. Es kommen Gefühle zum Ausdruck, die nachvollzogen werden können, man erlebt sie in verschiedenen Situationen und allgemein machen sie sich. Beide kämpfen um die Dinge, die ihnen wichtig sind und geben alles dafür damit sie erreicht werden können, auch wenn es gefährlich ist oder viele Widerstände mit sich bringt. Gerade über Americas Wesen scheiden sich die Geister aber nichts anderes war bei ihrer Wesensart über Kurz oder Lang zu erwarten.

Die Geschichte nimmt hier endlich Fahrt auf und wird interessant, was aber meiner Meinung nach vor allem daran liegt, dass alle Beteiligten endlich mal die Lage ernst nehmen und anfangen zu kämpfen. Es gibt sehr viele tolle Entwicklungen mit welchen man niemals gerechnet hätte. Sowohl zum positiven als auch zum negativen, was die Entwicklung der einzelnen Figuren angeht, aber auch in der Handlung insgesamt. So viele überraschende Wendungen, dass man diesmal wenigstens das Gefühl hatte unterhalten und überrascht zu werden, obwohl das Ende des Buches ja eigentlich seit dem ersten Band schon klar war. Ich war diesmal richtig begeistert und bin sehr froh, dass ich die Reihe weitergelesen habe, auch wenn mich die ersten Bände nicht vom Hocker gehaut haben.

Dieser Band ist für mich eigentlich insgesamt ein sehr gelungener. Das Casting ist am Ende des Bandes beendet. Es wird zwar noch Fortsetzungen geben über das Leben danach und die Zukunft der Castinggewinnerin mit dem Prinzen, allerdings kann man auch nach diesem Buch einen Schnitt machen und die Reihe vorzeitig beenden ohne das Gefühl zu bekommen, dass man irgendetwas verpasst hätte, denn auch wenn es als 5-Teiler geplant ist, so kann man die ersten 3 Teile eigentlich als eine darin geschlossene Trilogie sehen. Dieses Konzept finde ich gut. Ich weiss ehrlich gesagt auch noch nicht, ob ich mir die beiden letzten Bände kaufen werde, aber dafür ist ja zum Glück noch etwas Zeit. Dieses Mal kann ich das Buch sogar empfehlen und vergebe

4 von 5 Punkten,

mehr kann ich einfach bei einem Buch, dessen Ausgang am Anfang des Buches bzw. am Anfang der Reihe schon klar ist einfach nicht geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.