Remember Winterzauber – Andrea Bielfeldt

Remember-Winterzauber-9783734747724_xxl

Titel: Remember Winterzauber

Autor: Andrea Bielfeldt

Verlag: BoD

Genre: Liebesgeschichte

Seiten: 379

ISBN: 9783734747724

Zu diesem Buch muss ich euch zunächst eine kleine Anekdote erzählen, bevor ich zur eigentlichen Rezension komme. Ich hatte das große Glück, dass Andrea über Facebook Blogger gesucht hat, welches ihr Buch rezensieren wollte. Die Besonderheit: Die Ausgaben, die sie zuvergeben hatte, sollten laut ihren Worten noch ein paarDruckfehler enthalten und außerdem sollte das Cover verpixelt sein. Natürlich war die Bedingung, dass wir das nicht in die Rezension einfließen lassen, denn für den eigentlichen Druck wurden diese Fehler natürlich schon behoben. Nun ich habe mich wirklich gefreut, dass ich mitmachen durfte und habe mich natürlich dann aber auch schon auf einiges gefasst gemacht, doch als ich das Buch dann in den Händen hielt war ich leicht irritiert, denn auf den ersten Blick war alles okay. Auf den zweiten auch und vermutlich hätte ich die Pixelfehler auch nicht auf den Dritten gefunden, wenn ich nicht genau gewusst hätte, wonach ich denn suche. Ebenso die Fehler. Ich hab gedacht, da erwartet mich nun sonst was, aber ehrlich. Da habe ich schon Bücher gehabt, die mehr Fehler enthielten und so in die großen Ausgaben gingen, ohne, dass sie überhaupt irgendwer darüber Gedanken gemacht hat. Warum ich euch das jetzt erzähle? Weil Andrea Selfpublisher ist und ich es genial finde, welche hohen Standards sie für sich selbst setzt, um uns damit glücklich zu machen. Davon dürften sich definitiv so einige eine Scheibe von abschneiden. Also von Anspruch an die Arbeit nicht von Andrea^^. Jetzt aber zum Buch, sonst wollt ihr am Ende noch Andrea haben und nicht mehr die Bücher ;)

Das einem die Liebe so einige Probleme bereiten kann, ist ja wohl niemandem etwas Neues. Doch Hannahs Talent für wirre Beziehungen muss man erst einmal haben. Eigentlich hat sie überhaupt keine Beziehung, doch ihre erste Liebe zu Nick, welcher sie mit ihrer ehemals besten Freundin Laura betrog, geistert ihr auch nach 8 Jahren immer noch im Kopf herum. Ebenso dessen Bruder Momo. Doch genau diese Dinge sind es, welche sie für sich abschließen will, als sie nach langer Zeit zu den Weihnachtsfestlichkeiten in die alte Heimat zurückkehrt.  Doch kaum trifft sie Nick und Momo ist natürlich wieder alles wie früher: Die alten Gefühle flammen wieder auf, die Verwirrung geht weiter und die alten Fehler warten nur darauf wieder gemacht zu werden. Ob es Hannah dieses Mal schafft die Wirren aufzulösen und zu einem besseren Ende zu führen?

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Das Cover an sich war hübsch gestaltet. Ein bisschen winterlich, ein bisschen verspielt und ein bisschen romantisch. Genau die passende Mischung für das Buch. Der Titel des Buches macht auf jeden Fall sehr neugierig. Remember… erinnere dich. Woran denn? Eine Frage die geklärt werden will, denn auch das zweite Wort „Winterzauber“ hilft einem nicht dabei dies zu klären. Es ist eher das aus diesem „Remember“ resultierende Wort, welches die Gegenwart beschreibt. Man möchte einfach wissen, woran man sich erinnern soll und was passiert ist, damit es zauberhaft wird.

Die Protagonisten Hannah und Momo sind so unterschiedlich wie Prtagonisten nur sein können. Hannah ist sich in ihren Gefühlen sehr unsicher, ein bisschen zickig, versteht Dinge schnell falsch und ist dann leicht eingeschnappt. Momo hingegen weiß ganz genau, wen er möchte, liebt seine Musik über alles, ist aber Hannah gegenüber oft zu unsicher und findet oft nicht die richtigen Worte. Doch beide haben auch einige Gemeinsamkeiten. Sie sind beide absolute Meister darin, sich selbst in die Tasche zu lügen und ihre Gefühle vor sich selbst zu verleugnen und außerdem geben sie beide für meinem Geschmack ein bisschen zu schnell auf. Dennoch sind sie, jeder für sich, einfach absolut liebenswert und man kann sie einfach nur gern haben.

Ich bin in die Geschichte richtig gut reingekommen und fand den Aufbau sehr interessant. Es war immer so ein Auf und Ab, so dass es einem nie langweilig wurde und man nie wusste, geht es gerade nur um zwei Menschen, die es nicht gebacken kriegen zueinander zu finden oder es doch eine Dreiecks- oder Vierecksbeziehung ist. Es gab viele Stellen, an denen man schon alles geklärt sah, doch dann hat Andrea wieder etwas aus dem Hut gezaubert mit dem ich so nicht gerechnet habe. Ich habe mich glänzend unterhalten gefühlt und zusätzlichen Schwung hat die ganze Sache dann noch durch die verschiedenen Perspektiven bekommen. Durch den Wechseln zwischen Hannahs und Momos Perspektive hat die Geschichte einfach einen viel größeren Tiefgang erfahren und hat der Liebesgeschichte eine weitaus größere Intensität gegeben.

Auch wenn ich normal ja nicht so der Liebesgeschichtenmensch bin, war es auf jeden Fall die richtige Entscheidung auf meine Bloggerkollegin Sasija gehört zu haben und die Bücher von Andrea einmal ins Auge zu fassen. Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt und kann es euch nur empfehlen, denn klassische Liebesgeschichte geht anders. Das hier ist einfach besonders. Von mir gibts dafür dann auch nichts anderes mehr zu tun als noch

5 von 5 Punkten

zu vergeben und mir ihre anderen Bücher auf die Wunschliste zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.