Claudia Frieser – Leo und der Fluch der Mumie

9783791507118

Copyright by Dressler

 

Titel: Leo und der Fluch der Mumie

Autor: Claudia Frieser

Verlag: Dressler

Genre: Kinderbuch

Seiten: 288

ISBN: 978-3-7915-0711-8

1933. Leo und seine Familie wollen auswandern und zwar von Berlin nach New York. Dafür checken sie in Bremerhaven auf dem Dampfschiff „Columbus“ ein. Schon auf den Weg dorthin findet Leo Buch in dem es um einen Fluch einer Mumie geht. An Bord lernt er dann Luise und Émile kennen und erzählt diesen auch von seinem Fund. Doch als dann an Bord wirklich eine Mumie auftaucht wird das Ganze gruselig. Zusammen mit dem Schiffsjungen Wilhelm versuchen sie dem Spuk auf die Schliche zu kommen und geraten dabei ganz schön in Gefahr. Ob das gut gehen kann?

Diese Rezension schreibe ich wieder einmal mit meinem Sohn zusammen, da er das Buch zusammen mit mir gelesen hat. Es hat uns insgesamt sehr gut gefallen. Das Cover war schön bunt und zeigt eine Szene wie sie in dem Buch hätte stattfinden können. Es passt perfekt zu Buch und Titel und beide halten genau das, was die Außengestaltung verspricht. Daher ist hier auf jeden Fall alles richtig gemacht.

Die Hauptfiguren Leo, Luise und Èmile sind eine Bande sehr neugieriger Kinder, welche das ganze Schiff zu ihrem Spielplatz machen. Sie sind hilfsbereit, schlau, haben eine Menge gute Ideen und finden für alles eine Lösung, aber dennoch sie sind auch Meister darin sich immer wieder selbst in Schwierigkeiten zu bringen. Insgesamt waren sie uns aber sehr sympathisch und mein Sohn konnte sich gut in sie hineindenken.

Die Geschichte an sich war sehr spannend und wir haben richtig mitgefiebert. Auch die Idee dahinter fanden wir sehr gut. Geschichten mit Mumien gibt es viele, aber bis jetzt kannten wir keine, welche auf hoher See spielt. Auch konnte man ein wenig über die Zeit damals erfahren. Dies war allerdings mit etwas mehr Aufwand für mich verbunden, da es viele Wörter gab, welche mein Sohn von alleine nicht verstanden hat und immer wieder Erklärungen brauchte. Insgesamt finden wir das aber nicht schlecht, denn nun hat er einige neue Begriffe gelernt. Dennoch ist das schon ein kleines Manko, gerade wenn die Kinder lesen wollen und die Eltern vielleicht nicht die Zeit haben immer alle Fragen sofort zu beantworten. Dann kann es schon zu kleineren Verständnislücken kommen. Diese sind aber nicht so gravierend, dass man den Fäden der Gesamthandlung verliert.

Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß mit dem Buch und würden es auch weiterempfehlen. Von uns gibt es

5 von 5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.