Ursel Scheffler – Der Geisterpirat

Scheffler+Lese-Kids-Der-Geisterpirat

Titel: Der Geisterpirat

Autor: Ursel Scheffler

Verlag: Thienemann

Genre: Kinderbuch (3. – 5. Klasse)

Seiten: 128

ISBN: 978-3-522-18049-8

Aufregung im „Schielenden Krokodil“! Kapitän Schwarzbarts Schiff wurde überfallen. Und wenn man seiner Geschichte Glauben schenken darf von El Portugues, dem grässlichsten Piraten aller Zeiten. Doch wie kann das sein? El Portugues ist doch eigentlich schon seit Jahren tot. Die Soldaten des Sultans von Simba, einige Seeleute, Admiral Ladron, Selin, Hassan und Prinz Ismet versuchen die Geisterpiraten zu jagen. Können sie das schaffen?

Nachdem bei uns gerade Ferien sind, hat mein Sohn auch mehr Zeit zum Lesen und so haben wir wieder eine Rezension, die wir zusammen schreiben. Das Buch hat ihm gut gefallen. Das Cover war schön bunt und zeigt eine Szene aus dem Buch. Eine sehr spannende obendrein. Daher passt es ganz gut. Auch der  Titel passt bestens und so ist für ein Kinderbuch eigentlich alles gut erfüllt, denn das Buch kann innen drin halten, was außen versprochen wird.

In diesem Buch gibt es durch die Gruppe, welche den Geisterpiraten zur Strecke bringen will recht viele Protagonisten. Sie waren allesamt sehr mutig, helfen einander und geben insgesamt gute Vorbilder in ihrem Verhalten für Kinder ab. Aber natürlich läuft auch bei ihnen nicht alles glatt. Doch weil sie gut zusammenhalten, können sie sich am Ende doch aus jeder noch so miserablen Situation befreien.

Die Geschichte hat uns an sich gut gefallen. Die Idee war zwar nichts wirklich Ausgefallenes, aber meinen Sohn hat die Piratenlektüre gut unterhalten und Geister mag man ja auch sehr gerne in dem Alter. Es war spannend geschrieben, jedoch nicht zu spannend oder gruslig. Auch die Sprache war so gewählt, dass man das Buch in der Altersgruppe leicht verstehen konnte und es sich flüssig lesen ließ. Es gab schöne Illustrationen und auch die Schriftgröße war in Ordnung. Allerdings finden wir sie für die Zielgruppe schon fast ein wenig zu groß gewählt. Auch das Ende war sehr überraschend. Man hatte nicht wirklich mit diesem Ausgang gerechnet und so blieb es bis zur letzten Seite spannend.

Mein Sohn würde es ohne Bedenken seinen Freunden empfehlen, also bekommt es auch von mir eine Leseempfehlung und natürlich dann auch

5 von 5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.