Mal wieder etwas Selbstgeschriebenes

Hallo ihr Lieben,

da ich ja auch selbst Gedichte schreibe, wollte ich euch heute gerne mal wieder eines zeigen. Es war das erste Gedicht von mir, dass es geschafft hat, dass ich es zu einem Wettbewerb schicke. Ich hatte mir damals nicht viel dabei gedacht und mir auch keine großen Hoffnungen gemacht. Der eigentliche Grund war, dass es die Chance gab Bücher zu gewinnen. Nun ja, ich hatte es immerhin unter die besten 10 geschafft und das Gedicht wurde in einem Sammelband gedruckt. Aber nachdem eigentlich die Leute mit denen ich meine Gedichte teilen will, sowas eh nicht kaufen oder lesen, zeige ich es euch mal hier. Über Feedback freue ich mich natürlich.

Der Mond

Wenn die Schatten länger werden
Und die Dämm’rung wird zur Nacht,
wenn die Ruh senkt sich auf Erden,
hält er einsam seine Wacht.

Schweigend taucht in fahles Licht,
seine Aura Wiesen, Wälder,
erhellt so manch,
was lang vermisst.

Seine silb’nen Streifen weben,
sanfte Muster in die Nacht,
Geschichten von Millionen Leben,
die Ewigkeit ans Licht gebracht.

Wenn der Nebel beginnt zu wabern
Und der Morgen langsam graut,
verblasst der Glanz des Weltenmalers,
weicht Geschichte nur aus Sand gebaut.

4 Responses to Mal wieder etwas Selbstgeschriebenes

  1. aljanaelentari sagt:

    Ich finde es sehr schön, Es malt gleich das bild einer mondbeschienenen Hügellandschaft in meinen Kopf. Vielleicht eine Flussau in der Ferne, von der nebel hochzieht.
    Ich stolpere einzig über die erste Zeile der letzten Strophe, Die hat eine Silbe zu viel und ist nicht im Rhythmus des Gedichtes.

    Aber ein schöner Start in die Woche :)

    • Hallo,
      danke für die lieben Worte und ich freue mich, dass ich deine Fantasie angeregen konnte. Die Silbe mehr ist extra wegen des Umbruchs (Einläuten der Dämmerung) eingebaut worden, damit das Gedicht nicht nur inhaltlich sondern auch stilistisch etwas bricht ;)
      Dir auch eine schöne Woche

  2. maddy sagt:

    Hey :D
    Also ich finde das ganz toll was du da geschrieben hast :)
    das hört sich richtig schön an. So meine Meinung kann ich jetzt nicht sagen, weil ich mich mit Gedichten nicht so auskenne ;D Aber ich finde es echt schön.
    Ich schreibe selber auch, aber richtige Romane *-* Das macht immer so viel Spaß, leider bin ich schon lange nicht mehr dazu gekommen.
    Aber ich werde es wieder machen ;D
    Schreibst du denn nur Gedichte oder auch Romane? :)

    Liebe Grüße
    Maddy

    • Hey Maddy,
      danke für deine Worte. Freut mich wenn es dir gefällt.
      Oh du schreibst Romane? Jetzt machst du mich echt neugierig. Gibts da auch irgendwo Kostproben?
      Gedichte schreibe ich schon seit der 6. Klasse, inzwischen sind auch Kurzgeschichten, kürzere Texte und auch Romane dazu gekommen, aber bei Gedichten fühle ich mich am sichersten was die Veröffentlichung angeht.
      Liebe Grüße
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.