Björn Berenz – FKK im Streichelzoo

streichelzoo

Titel: FKK im Streichelzoo
Autor: Björn Berenz
Sprecher: Oliver Rohrbeck
Verlag: Audio Media Verlag
Genre: Humor
Laufzeit: 375 Minuten
ISBN: 9783868043372
Preis: 16,99€

Quentin Bachmann hat es wirklich nicht einfach. Sein Traum ist es ein berühmter Science Fiction Autor zu werden und er hat es auch zu einem renommierten Verlag geschafft, aber sein Vorgesetzter und Expose-Autor macht ihm das Leben schwer und kritisiert im am laufenden Band. Außerdem ist das Gehalt viel zu gering um über die Runden zu kommen und deshalb verdient sich Quentin in einem sehr pikanten Nebenjob, nämlich als Pornodarsteller, noch etwas dazu. Als er nach einem verkorksten Drehtag zu seinem Urologen muss, ist nur dessen Vertretung, die schöne Cassandra, verfügbar, in die sich Quentin auf den ersten Blick verliebt. Die folgenden Tage und Wochen sind eine Achterbahnfahrt der Gefühle und Quentin tritt in dieser Zeit in mehr als ein Fettnäpfchen. Wird er es schaffen Cassandra für sich zu gewinnen und seinen Traum zu verwirklichen?

Das Cover ist nicht wirklich spektakulär, sondern zeigt nur eine Banane auf schwarzen Hintergrund und in der linken oberen Ecke befindet sich ein kleines Photo des Autors. Warum ausgerechnet eine Banane gewählt worden ist, hat wahrscheinlich zwei Gründe. Einerseits die Ähnlichkeit mit dem männlichen Fortpflanzungsorgan, andererseits stellt die Banane auch das Lieblingsessen unserer nächsten Verwandten, den Affen, dar und Quentin verhält sich ab und an wirklich wie einer dieser Tiere. Wofür der Titel steht kann ich allerdings nicht wirklich nachvollziehen. Es könnte höchstens eine Anspielung auf eine Szene in der Geschichte sein, die sich in einem Affenhaus abspielt.

Der Protagonist Quentin ist ein sympathischer Kerl und kann einem wirklich leid tun. Allerdings muss man schon dazu sagen, dass er, obwohl er es ab und an abstreitet seinen Nebenjob doch sehr genießt und sich freut, als ihm ein lukratives Angebot gemacht wurde. Dafür ist er auch bereit einige zwielichtige Wege zu gehen, die ihm allerdings nie etwas Gutes bescheren, sondern nur einen weiteren Besuch bei seinem Urologen. Wobei Quentin das gar nicht mal so schlecht findet, hat er doch die Chance seine heimliche Liebe wieder zu sehen. Für diese Liebe ist er ebenso bereit extreme Wege zu gehen und obwohl ich mich über diese Szenen herrlich amüsiert habe, möchte ich die männlichen Hörer vorwarnen. Was in diesem Hörbuch mit Quentins besten Stück passiert, ist nichts für Leute mit schwachen Nerven oder einem hervorragenden Vorstellungsvermögen.

Die Buch war äußerst witzig und Oliver Rohrbeck macht seine Sache wirklich gut. Man merkte gar nicht wie schnell die Zeit verfliegt, während man die Geschichte verfolgt.  Es gab keine Längen, war spannend, bediente sich einiger Klischees, wirkte aber nie plump und so war ich fast ein wenig enttäuscht, als der Abspann nach der fünften CD ertönte. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung für alle Hörer, die eine lustige Geschichte über einen verkappten Science-Fiction Autor und Pornodarsteller, der seinen Weg im Leben sucht, hören möchten und

5 von 5 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.