Die Hörbücher und Ich

Hallo ihr Lieben,

schon vor einer Weile kam auf meinem Blog die Kategorie Hörbücher hinzu. Nun finde ich es allerdings auch an der Zeit, dass ich auch mal etwas darüber erzähle, wie ich eigentlich zum Hörbuch hören gekommen bin, denn dieses Medium habe ich ja sehr lange Zeit ungenutzt gelassen.

Eigentlich fing das Ganze recht zufällig an. Ich hatte mich bei einer Leserunde auf Lovelybooks beworben und dann aber das „Pech“ nicht für das Buch sondern für das Hörbuch ausgelost zu werden. Nun ja und dann lag es da vor mir: Mein erstes Hörbuch. Ich muss sagen, dass ich hierbei enormes Glück hatte, denn mit „Schöne Aussicht Nr.16“ habe ich einen absoluten Glücksgriff getan. Viele andere Hörbücher hätten mich vermutlich nicht so gut unterhalten, aber da dieses auf einem sehr anspruchsvollem Niveau daher kam und mich auch mit Zitaten von Schopenhauer und ähnlich tollen Sachen für Klassikerliebhaber überzeugen konnte, hatte ich – trotz aller Skepsis – sogar meinen Spaß daran. Dennoch habe ich danach erst einmal wieder ein paar Monate pausiert, bis das Schicksal mich abermals zu einem Hörbuch überredete und das kam so:

Als mein Mann zu mir nach Deutschland gezogen ist, haben wir viele Wochenenden auf der Autobahn verbracht, um die Sachen zu transportieren. Dabei konnte es schon mal sein, dass man die 400km lange Strecke an einem Wochenende nicht nur 1x hin- und zurückfuhr sondern gleich 2x. Das Ganze war natürlich enorm anstrengend und wir sind viele Nächte in unseren Autos gesessen und stur die Autobahn entlang gefahren. So kam dann auch diese eine Nacht in der wir um 4 Uhr morgens für einen Kaffee angehalten haben und total übermüdet waren. Da wir uns ja nicht mal gegenseitig wachhalten konnten, da wir in 2 Autos fuhren, beschlossen wir, dass es Zeit wird ein Hörbuch mitzunehmen, damit man wenigstens irgendeine Unterhaltung hat. Bei mir war das FKK im Streichelzoo“, das mich wirklich wundervoll wachgehalten hat.

Seit dem habe ich eigentlich immer irgendein Hörbuch im Auto, denn man weiß ja nie was kommt und es ist auch so eine wunderbare Unterhaltung.

Leider haben Hörbücher den Nachteil, dass sie oft teurer sind als die Bücher selbst. Das gilt gerade dann, wenn die Bücher nur in der Taschenbuchausgabe rauskommen. Da greife ich dann deutlich lieber zum Taschenbuch, weil da schon mal 6-11€ Mehrkosten mit einem Hörbuch auf einen zukommen können. Außerdem shoppe ich meine Hörbücher gerne auf folgenden Seiten, denn dort findet man immer wieder tolle Sachen für nur einen Bruchteil des normalen Preises und kommt mit seinem Budget deutlich weiter:

Arvelle
Bücher Thöne

und ab und an auch in der Sale Abteilung von Amazon.

Natürlich gibt’s auch hin und wieder mal ein Rezensionsexemplar von einem Verlag über die ich mich dann natürlich auch sehr freue.

So aber nun habt ihr genug gelesen. Jetzt zeig ich euch zum einen meine Lieblingshörbücher

IMG_1170

und zum anderen das letzte Schnäppchen, dass ich richtig günstig geschossen habe und immer noch verfügbar ist. Die anderen schönen Sachen sind leider schon wieder weg.

IMG_1171

So ich hoffe, dass ihr Spaß dran hattet mal wieder ein wenig über die Bloggerin selbst zu erfahren.

Liebe Grüße
eure
Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.