Frau Freitag – Echt easy Frau Freitag

fraufreitag

Titel: Echt Easy, Frau Freitag
Reihe: Frau Freitag (Band 3)
Autor: Frau Freitag
Verlag: ullstein
Genre: Humor
Seiten: 288
ISBN: 978978-3-548-37509-0
Preis: 9,99 €

Wie ticken Lehrer? Was machen sie in ihrer Freizeit? Sind sie wirklich so schlimm wie es einem als Schüler vorkommt? Frau Freitag’s neue 7.Klasse ist ruhig, brav, strebsam und passt auf. Für eine Lehrerin, die eigentlich nur Chaos kennt, ist es fast ein bisschen zu einfach. Aber was könnte sie in ihrer Freizeit machen? Shoppen? Sport? Den ehemaligen Schülern auf Facebook hinterherschnüffeln, oder vielleicht doch einfach nur auf der Couch abhängen, Chips essen und richtig chillen? Frau Freitag plaudert mal wieder aus dem Nähkästchen und enthüllt unterhaltsame Anekdoten aus ihrem Alltag als Lehrerin.

Das Cover ist schon einmal eine Sache für sich. Keine Ahnung was das Wesen in der Mitte genau darstellen soll. Aber stellvertretend soll es wahrscheinlich für einen coolen und gechillten Typen stehen. Zumindest deuten die grüne Kappi und die goldene Halskette darauf hin. Ansonsten ist das Cover recht schlicht gehalten und nicht wirklich spektakulär. Der Titel des Buches ist eine Aussage eines Schülers zu seiner Lehrerin und auch innerhalb der Handlung hat Frau Freitag ab und an mit ihrer Gelassenheit zu kämpfen. Aber als Englischlehrerin von pubertierenden Kindern ist das gar nicht so einfach. Besonders, wenn die Klassenstörenfriede mal wieder richtig gut drauf sind.

Die Protagonistin ist, wie der Titel der Reihe schon aussagt, die Lehrerin Frau Freitag, die in einer Schule einige siebten und achten Klassen in Englisch und Kunst unterrichtet. Außerdem ist sie noch Klassenlehrerin einer neuen siebten Klasse und hat somit einiges zu tun. Wirklich sympathisch ist sie mir allerdings nicht geworden, aber das liegt wohl daran, dass es keine durchgehende Handlung ist, sondern immer nur Ausschnitte aus einem gesamten Schuljahr. Man erfährt wie sie mit Schulschwänzern, überforderten Eltern, frechen Jungs und übermütigen Mädchen fertig wird. Daneben wird auch noch ein wenig aus ihrem Privatleben berichtet und was sie neben dem Schulalltag sonst noch erlebt und mit welchen größeren und kleineren Problemchen sie zu kämpfen hat.

Der Humor hat mich nicht vollends überzeugt. Ich will nicht abstreiten, dass es einige Szenen gibt, die mir gefallen haben, aber zum Großteil konnte ich den einzelnen Anekdoten nicht viel abgewinnen. Wahrscheinlich weil ich mich weder über Schüler mit Migrationshintergrund amüsieren kann, bei denen
die Grammatik ab und an nicht ganz stimmt oder über Schüler die mit dummen Bemerkungen den Unterricht stören. Es kann schon sein, dass in dem Moment, in dem solche oder ähnliche Aussagen getroffen wurden,  es für Schüler und Lehrer ganz lustig gewesen ist, aber ohne die richtige Stimmung und vor allen in schriftlicher Form verlieren sie doch ihren Reiz.

Wie schon erwähnt, ist es keine durchgehende Handlung, aber die einzelnen Kurzgeschichten orientieren sich am Schuljahr und ist in die vier Kapitel unterteilt, die zwischen den einzelnen Ferien spielen.

Kapitel 1: Schulstart – Weihnachtsfertien
Kapitel 2: bis zu Halbjahr
Kapitel 3: bis zu den Osterferien
Kapitel 4: bis zum Schulschluss

Der Stil ist ganz angenehm gehalten und man konnte es schnell durchlesen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle, die gerne wieder zurück in die Schulzeit blicken möchten, aber die Ereignisse aus der Sicht des Lehrers erleben möchten. Für alle, die so etwas mögen ist es sicher eine nette Unterhaltungslektüre für zwischendurch, aber da mir der Humor nicht wirklich zugesagt hat, gibt es auch nur

3 von 5 Punkten

2 Responses to Frau Freitag – Echt easy Frau Freitag

  1. Evy sagt:

    Ich hab bei solchen Büchern oft das Problem, dass die Figuren zu sehr motzen…

    • sabrinaslesetraeume sagt:

      Naja bei Schülern bleibt sowas einfach nicht aus, aber da ich mich bei so einem Buch drauf vorbereitet hatte, wars nicht schlimm. Wenn man sowas nicht abkann, dann sollte man es aber tatsächlich eher nicht lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.