[Weihnachtliches Interview] Vampire treffen Weihnachten mit Sandra Florean

Vierter Advent

Hallo ihr Lieben,

einfach unglaublich, dass wir den 4. Advent haben. Ich bin langsam richtig im Weihnachtsstress, versuche aber mein bestes, damit bei euch wenigstens noch ein paar schöne Artikel ankommen. Heute habe ich wieder ein weihnachtlichs Interview führen dürfen, doch die weihnachtlichen Photos bleiben leider aus, denn wie es sich für eine Vampirromanautorin gehört, liegt der Dekorationsschwerpunkt von Sandra Florean auf Halloween und Weihnachten muss da einfach leider kürzer treten.

Das hier ist sie übrigens:

12388061_498367953668194_1309129598_n

Sandra Florean wurde 1974 als echte Kieler Sprotte geboren. Jetzt lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern vor den Toren Kiels. Nach ihrer Fachhochschulreife mit dem Schwerpunkt Rechnungswesen und Organisation absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau. Danach arbeitete sie sowohl als Sekretärin, als auch als Buchhaltungskraft. Nebenberuflich ist sie seit 2005 selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das Nähen, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit Ende 2010 schreibt sie nach einigen Pausen wieder regelmäßig.Sandra Florean ist Perfektionist, liebt Recherche, was sie in ihrem Hobby, dem historischen Reenactment, ebenfalls gerne und gründlich betreibt. Trotz ihres Hangs zur Realität ist sie eine Träumerin und hat deshalb das Genre der Phantastik für sich gewählt.
Quelle: http://sandraflorean-autorin.blogspot.de/p/uber-mich.html

Hallo Sandra,

schön, dass du dir so kurz vor Weihnachten noch Zeit für ein Interview mit mir nimmst. Es freut mich sehr dich hier zu haben. Von dir geistert ja momentan der 4. Teil der Nachtahn-Reihe durch aller Munde, da du diesen gerade veröffentlicht hast. Magst du den Lesern, die deine Reihe noch nicht kennen vielleicht ein wenig darüber erzählen?

Meine „Nachtahn“-Reihe ist eine abenteuerliche und romantische Geschichte mit viel „Action für Erwachsene“. Meine Vampire sind noch „echte“ Vampire, die Blut trinken und buchstäblich über Leichen gehen. Sie beginnt mit dem ersten Teil „Mächtiges Blut“, der auf lovelybooks sogar zum besten deutschsprachigen Debüt 2014 gewählt wurde. Charakteristisch sind authentische Figuren mit echten Problemen, die vom herkömmlichen Klischee abweichen. Ich werfe ihnen im Laufe der vier Bände viele Steine in den Weg, sodass es beim Lesen nie langweilig wird. Mit „Blutsühne“ endet die Reihe. Es empfiehlt sich, alle Bände zu lesen, da man nur so die Entwicklung der Charaktere überhaupt verstehen kann.

Hast du eigentlich auch eine weihnachtliche Geschichte für deine Leser in petto oder verzichtest du auf so was, da es Vampire ja nicht so mit Weihnachten haben?

Ich hab leider schlichtweg keine Zeit, neben meinen Veröffentlichungen noch Kurzgeschichten zu schreiben, habe aber dennoch mal für einen Adventskalender der Schwestern Grimm eine Kurzgeschichte mit dem Titel „Wunder geschehen“ geschrieben. Zu finden auf meinem Blog

Wie geht die Projektplanung bei dir weiter? Auf welche Veröffentlichungen dürfen wir uns im neuen Jahr freuen?

Voraussichtlich im April wird es im bookshouse Verlag einen weiteren Vampirroman zu lesen geben: „Schattenrot“. Dieser Roman hat nichts mit meinen Nachtahnen zu tun und ist in sich geschlossen. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal zwei Frauen. Die Vampirin Kat, die gegen ihre Gefühle für ihren Schöpfer ankämpft, und die Seherin Seraphina, die als Mitglied der Gemeinschaft der Mutanten eigentlich zu Kats Feinden gehört. Dennoch freunden sich die beiden Frauen an, was nicht immer gut verläuft. Außerdem kommt Kat hinter ein Geheimnis, das ihr Leben zusätzlich auf den Kopf stellen wird …

Im Juli kommt dann eine weitere Veröffentlichung, dieses Mal im Papierverzierer Verlag und ohne Vampire. Bisher darf ich nicht viel verraten, nur dass es um das „geheimprojekt26“ geht und richtig gut wird!
Meine Mystery-Thriller-Reihe „Die Seelenspringerin“ steht ebenfalls in den Startlöchern, da habe ich allerdings noch kein Veröffentlichungsdatum.

So nun aber genug gearbeitet und wenden wir uns mal dem aktuellen Tagesgeschehen zu. Heute ist der 4. Advent und in 4 Tagen ist Weihnachten. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Bist du denn schon in Weihnachtsstimmung oder will die bei diesem Wetter nicht so richtig aufkommen?

Bisher steckte ich total im Stress mit der Arbeit (ich hab ja neben dem Schreiben noch einen Brotjob) und auch der Veröffentlichung von Band 4 „Blutsühne“, aber so langsam komme ich zur Ruhe und übe bereits am Klavier „Jingle Bells“, um in Stimmung zu kommen. Aber stimmt, das Wetter macht es einen nicht so leicht. Wobei wir Nordlichter dieses Schmuddelwetter ja gewöhnt sind.

Hast du denn deine Weihnachtsgeschenke schon alle beisammen und schön verpackt oder gibt das bei dir eine Nachtschicht kurz vor Heiligabend?

Beisammen habe ich sie fast alle, aber verpackt leider noch nicht. Ich bin einer der „Letzte-Drücker“-Kandidaten, auch wenn ich das ungern zugebe.

Heiligabend ist ein gutes Thema. Magst du uns einen kleinen Einblick geben, was ihr an diesem Tag so für Traditionen pflegt? Habt ihr Rituale und feste Abläufe, wie erst Kirche, dann Essen, dann unterm Baum singen und zum Schluss die Geschenke oder geht ihr das lockerer an?

Bei uns läuft es tatsächlich immer ähnlich ab und so, wie ich es als Kind kennen gelernt habe. Der Baum wird an Heiligabend aufgestellt und geschmückt, aber erst nach dem Essen feierlich entzündet. Vorher gehen wir noch in die Kirche im Dorf und sehen uns das Krippenspiel an. Das ist immer sehr stimmungsvoll, außerdem trifft man alle, die man aus der Nachbarschaft kennt, und kann ihnen gleich ein Frohes Fest wünschen. Danach wird gegessen. Das Essen mit der Ente vom hiesigen Bauern bildet den Mittelpunkt, auf den wir uns das ganze Jahr freuen. Erst nach dem Abräumen gehen die Kinder auf den Balkon und halten nach dem Weihnachtsmann Ausschau. Er kommt ja nur im Dunkeln ;) Sobald sie ihn unten im Wohnzimmer hören, sagen sie ihre Gedichte auf, aber meist ist er zu schnell weg, als dass sie ihn noch zu Gesicht bekommen. Der Rest des Abends gehört dann den Kindern mit ihren Geschenken, die sie natürlich sofort ausprobieren wollen.

Wo ich gerade Essen erwähnt habe, was wird denn bei euch in 4 Tagen auf dem Tisch stehen?

An Heiligabend wird es wie jedes Jahr Ente mit Rotkohl, Rosenkohl, Kartoffeln und leckerer Soße geben. Das ist jedes Jahr ein ganz besonderer Genuss.

Die Zeit zum Plätzchen backen ist ja leider schon rum, daher frage ich dich mal nicht nach deinem liebsten Plätzchenrezept, wie deine Kolleginnen, aber verrätst du uns dafür deinen weihnachtlichen Lieblingsnachtisch zum nachmachen?

Da wir von der Ente meistens total satt sind, gibt es gar keinen Nachtisch. Ich glaube, ich bin generell eher „puristisch“, was Essen angeht. Meist fallen wir zu späterer Stunde über die Naschies her, die meine Mama uns geschenkt hat.

Welches Geschenk würdest du selbst gerne unter dem Weihnachtsbaum finden?

Bücher! Und die roten Sektgläser, die es dieses Jahr bei Ikea gab (Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung meines Mannes)

Was möchtest du deinen Lesern noch für die Weihnachtstage mit auf den Weg geben?

Vor allem ein großes Dankeschön für die allzeits tolle Unterstützung. Genießt die Tage mit der Familie, wie auch meine Nachtahne es tun würden!

Vielen Dank für deine Zeit und die privaten Einblicke.

Sehr gern. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein Frohes Fest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich supertolles Jahr 2016!

IMG_1425

Das Photo hat sich heute irgendwie nicht schon machen lassen wollen, das Papier hat sich standhaft geweigert nicht total blöd auszusehen. Dafür ist es hübsch, wenn man es in der Hand hält ;)

Ich hoffe, dass  ihr das Buch nun tortzdme Daten wollt und in den Lostopf hüpft:

Das Gewinnspiel läuft bis 23.12.15 um 23 Uhr.

Teilnehmen darf selbstverständlich jeder(*)

Wer 1 Los will, kommentiert hier. Für ein 2. Los folgst du meinem Blog und ein 3. Los bekommst du, wenn du auf meiner Facebookseite auch einen Kommentar hinterlässt.

Am 28. Dezember wird ausgelost und der Gewinner auf dem Blog und Facebook bekannt gegeben. Wenn er sich nicht innerhalb von 3 Tagen meldet, wird neu verlost.

(*) Teilnahme ab 18 Jahren oder mit schriftlicher Einverständniserklärung der Eltern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Haftung für den Postweg. Barauszahlung nicht möglich. Der Gewinner ist mit namentlicher Nennung auf meiner Seite einverstanden. Versand nur nach Deutschland.

2 Responses to [Weihnachtliches Interview] Vampire treffen Weihnachten mit Sandra Florean

  1. Phinchen sagt:

    Hallo meine lieben ein tolles Interview war das |<3
    Gerne hüpfe ich mit in den Topf . Follower bin ich ja schon Euch ein tolle Weihnachtszeit.

  2. Stefanie sagt:

    Bin beim Gewinnspiel dabei! Sandra Florean ist klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.