[Blogger schenken Lesefreude] Welttag des Buches – Mein Lieblingsbuch und ich (+Gewinnspiel)

blogger2016

Hallo ihr Lieben,

bereits das dritte Mal nehme ich an dieser Aktion teil. Dieses Jahr wird es jedoch nicht so sein, dass ich hier nur einen 0815-Verlosungspost mit meinen Lieblingsbüchern mache, sondern diesmal erzähle ich euch ein bisschen etwas über die Geschichte von mir und meinem allerliebsten Lieblingsbuch.

Heutzutage ist ja Lieblingsbuch ein sehr austauschbarer Begriff geworden. Die einen haben eine ganze Reihe Lieblingsbücher, andere zwar nur eins, dafür wechselt es alle paar Wochen/Monate.

Mein Lieblingsbuch habe ich schon fast mein halbes Leben,

denn das erste Mal kam es mir mit 15 Jahren in die Hände. Ich habe mich von klein auf für Literatur interessiert und alles mögliche verschlungen, doch am Gymnasium nahmen recht früh schon immer wieder Gedichte einen hohen Stellenwert im Unterricht ein. Ich genoss es sehr diese zu lesen und liebte die unteren Klassen, wo es ausreichend war Gedicht zu lieben und man sie nicht zerpflücken musste. Irgendwann in der 6. Klasse schrieb ich mein erstes Gedicht… auch wenn ich es heute nicht mehr besitze, so weiss ich noch, dass es um „Ameisen“ ging. Von da an wurde das Dichten zu einem meiner liebsten Hobbys und auch die Suche nach einem Vorbild begann. Ich habe mich durch alles mögliche gelesen und am Ende blieb ich immer wieder an Goethe hängen. Tja… die Gedichte waren irgendwann erschöpft, zumindest die, die sich im Fundus unserer Bücherei fanden. Aber da gab es ja noch den Faust… der hat mich immer angelächelt und gleichzeitig auch abgeschreckt, denn jeder hat gesagt, dass ich dafür noch viel zu jung sei.
Aber da ich ja eh ein rebellischer Teenager war, habe ich einfach mal kurzer Hand entschieden, dass mich das Geschwätz der anderen nicht interessiert und ihn ausgeliehen… tja und ab da war es um mich geschehen… ich hätte sogar einmal fast einen Verweis bekommen, weil ich unter der Bank gelesen habe… ein Glück, dass ich in der Deutschstunde erwischt wurde und dadurch aus der Nummer rauskam, denn wer kann jemanden ernstlich dafür bestrafen, dass er fachbezogene Texte liest, auch wenn diese erst ein paar Klassenstufen weiter drankamen. Naja letztlich wurde ich immer wieder belächelt und man hat mich und meinen Faust nicht so recht ernst genommen…

IMG_0967
Musste man aber auch nicht, denn ich hatte mein Herz schon längst an die Geschichte, das zwischen den Zeilen, die Art der Dichtung, die wahnsinnige Wortwahl und einen beeindruckenden Dichter verloren. So kam es dann wie  es kommen musste… das Buch wurde zurückgegeben und die erste Faustausgabe gekauft.

Inzwischen, knapp 14 Jahre später, habe ich einige Ausgaben zerlesen und schleppe diese Werk immer noch überall mit mir herum. Wann immer es mir schlecht geht, lese ich ein paar Seiten und es muntert mich auf, auch wenn ich traurig bin oder wenn ich nicht weiss, wie ich meine Freude zum Ausdruck bringen soll, überdreht bin oder einfach nur, wenn ich „Ich“ bin, lese ich ein wenig darin und finde die mir beim „Ich-Sein“ in der aktuellen Situation hilft. Es ist nicht so, dass die Lösung im Buch steht, aber sie steht manchmal zwischen den Zeilen, manchmal helfen mir die Zeilen auch nur meine Gedanken zu fokussieren und ich komme von alleine drauf.
Ich liebe es Faust zu zitieren und die Zitate daraus… Faust bestimmt nicht mein Leben, aber dieses Werk gehört einfach dazu und ist Teil davon geworden. Es ist mein Lieblings- und mein Herzensbuch und daran wird wohl auch kein Buch der Welt mehr etwas ändern.

Dennoch werde ich es hier nicht verlosen!!

Warum? Weil es eben mein Lieblingsbuch ist und weil ich weiss, das es den Geschmack der wenigsten Leser hier treffen wird. Wer sich ernstlich dafür interessiert und diese Art Literatur liebt, hat es längst im Schrank und dem Rest tut man keinen Gefallen, wenn man ihnen dieses Buch aufdrängt.

Darum gibt es bei mir heute eine Wunschbuchverlosung

Welttag2016

*maximaler Wert 20€

Ich hoffe, dass ich euch damit mehr begeistern kann, denn – auch das weiss ich durch „meinen“ Faust – ein Buch ist eine Herzensangelegenheit und egal was ich euch schenke, es kann euer Herz nicht so sehr berühre, wie das Buch, das ihr euch in diesem Moment am meisten wünscht.

So nun wollt ihr sicherlich wissen, was ihr tun müsst, um euer Wunschbuch zu bekommen?

Ganz einfach: Hinterlasst mir einen Kommentar, der folgende Dinge enthält:
– Titel des Wunschbuchs (bis 20€)
– ein paar Worte zu meinem Beitrag

Benutzt bitte die Kommentarfunktion so, dass ihr eine Mailadresse hinterlegen könnt (zur Gewinnbenachrichtigung). Diese wird auch nicht angezeigt. Wer keine Mailadresse hinterlegt, muss eben schauen kommen, ob er gewonnen hat.

Wer meinen Blog liked hat daraus keinerlei Vorteile, aber ich freue mich natürlich trotzde über jeden neuen Follower.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständnis der Eltern. Keine Barauszahlung möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und für den Versandweg übernehme ich keine Haftung. Versand erfolgt nur nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Jeder darf nur einmal teilnehmen. Bei Mehrfachteilnahme wird die Person ausgeschlossen. Das Gewinnspiel wird ausschließlich von mir finanziert und es sind keine Sponsoren involviert. Teilnahmeschluss ist der 1.5.16 um 23:59 Uhr.

So und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Mitmachen und bin gespannt, was ihr zu meinem Beitrag sagt.

Liebe Grüße
eure
Sabrina

157 Responses to [Blogger schenken Lesefreude] Welttag des Buches – Mein Lieblingsbuch und ich (+Gewinnspiel)

  1. Doreen Frick sagt:

    Hi,
    ich kann dich gut verstehen, dass du dein Herz an dieses Buch verloren hast. Ich bin mit Goethe etwas auf Kriegsfuß, nachdem wir 1 1/2 Schuljahre lang Faust 1 und 2 behandelt haben da unser Lehrer davon besessen war. Der grönende Abschluss war eine Reise na Weimar zu einer 8!!! Stunden Theateraufführung von Teil 1 und 2.
    Mein Wunschbuch wäre Der Fluch der Spindel von Neil Gaiman. Liebe Grüße

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Doreen,
      ich kann dich so verstehen… die Lehrer verstehen es wirklich einem die Klassiker zu versauen. 8h Theater… um Gottes Willen, da stünde ich wohl danach auch auf Kriegsfuß mit Goethe. Um unsere Weimarfahrt bin ich damals krankheitsbedingt herumgekommen, aber wenn ich dem Rest der Klasse zugehört habe, habe ich auch nichts verpasst.
      Dein Wunschbuch muss ich mir gleich mal anschauen, denn es sagt mir nichts, obwohl ich den Autor kenne.
      Liebe Grüße

  2. Huhu liebe Sabrina,

    Eine tolle Geschichte, es ist immer wieder schön zu lesen, das es Bücher gibt, die uns über Jahre hinweg begleiten und uns mit jeddm Lesen wieder ans Herz wachsen. Bei mir war es „Outlander“, literarisch natürlich nicht mit Goethe gleichzusetzen, aber halt eben ein Lieblingsbuch :) Ich hatte schon einige Ausgaben, habs mittlerweile 15 mal gelesen und verliebe mich jedes Mal aufs Neue und das auch schon seit 13 Jahren. Unglaublich :)

    Da ich gerade einen neuen Verlag total für mich entdeckt habe, würde ich mir gerne ein Buch von den Königskindern wünschen. Den Titel müsste ich da jetzt erstmal auslosen, haha, weil ich mich schwer entscheiden kann, aber ich würde wohl „Milchmädchen“ nehmen, das hat mir meine Buchhändlerin gestern empfohlen. :)

    Ich wünsche dir einen schönen Welttag des Buches und danke dir für deinen schönen Beitrag.
    Liebe Grüße Ina

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Ina,
      man muss Bücher ja nicht miteinander vergleichen. Wichtig ist, dass sie di Herzen erobern. Outlander habe ich zu meiner Schande immer noch nicht gelesen, aber ich versuche gerade den ersten Band aufzutreiben, damit ich starten kann (möchte unbedingt die HC-Versionen). Es freut mich total, dass dich das Buch so nachhaltig fasziniert, dass es dich nach 13 Jahren immer noch so verzaubern kann. Jetzt habe ich noch einen Grund mehr es endlich zu lesen :)
      Vom Königskinder Verlag hab ich in der letzten Zeit immer wieder gehört, aber noch nichts daraus gelesen. Ich bin sehr gespannt, was du von den Büchern sagst, denn wenn du schon auslosen musst, dann kommt da was Großen auf uns zu :)
      Ich wünsch dir auch einen schönen Welttag und genieß das Wochenende.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  3. Huhu,
    ein ungewöhnliches Lieblingsbuch, werden sich mit Sicherheit viele denken, aber darauf kommt es ja nicht an, sondern was du magst! ;)

    Mein momentanes Wunschbuch wäre heute „Lockwood & Co 2 – Der wisperne Schädel“ =)

    Ich wünsche dir noch einen wunderbaren Buchtag und ein tolles Wochenende!

    Liebste Grüße,
    Vivka

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Vivka,
      ungewöhnlich auch jeden Fall, aber genau der Grund, warum ich diesen Beitrag geschrieben habe, denn er sollte ja etwas Besonderes werden.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Sabrina

  4. Kerstin Miguel sagt:

    Ich kann dich gut verstehen, ich habe auch so ein Buch und zwar „der kleine Prinz“
    Mein absolutes Wunschbuch im Moment ist „mein bester letzter Sommer“ ich denke es wird direkt den Platz nach dem Prinzen einnehmen
    Danke für deine Mühe zum Welttag des Buches
    LG Kerstin

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Kerstin,
      ja „Der kleine Prinz“ ist auch ein absolut tolles Buch, dass ich auch sehr gerne und sehr oft gelesen habe.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Sabrina

  5. Hallo Sabrina,

    erst einmal: Einen schönen Welttag des Buches :)

    Dein Beitrag gefällt mir besonders gut, weil in jeder Zeile Deine Liebe zu Goethes „Faust“ erkennbar ist. „Faust“ habe ich nicht gelesen, aber in meinem Regal steht ein dicker Gedichtband von Goethe, da ich diese auch wirklich sehr, sehr gerne mag. Ich habe sie ebenfalls als Teenager für mich entdeckt und auch immer gerne meine Gedanken in Gedichtform zu Papier gebracht. Ich kann Deine Liebe also auch ein kleines bisschen nachvollziehen. Hm, vielleicht sollte ich auch einmal „Faust“ lesen *grübel* :) Auf jeden Fall finde ich es sehr schön, dass Du so mit dem Herzen an diesem Buch hängst.

    Mein aktuelles Wunschbuch ist „These broken Stars“, das jetzt dann im Mai erscheinen soll. Ich bin schon total gespannt auf diese Geschichte.

    Liebe Grüße
    und noch einen schönen Welttag des Buches,
    Moni

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Monika,
      danke für deine lieben Worte :) Es freut mich, dass dir mein Beitrag so gut gefällt. Wenn du die Gedichte von Goethe magst, dann solltest du unbedingt auch den Faust mal ausprobieren. Ich denke, dass er dir gefallen könnte :)
      Liebe Grüße
      Sabrina

  6. Mina Büger sagt:

    Huhu erstmal! :)

    Ich muss gestehen.. ich wäre sehr erfreut über Goethes Faust gewesen! Ehrlich! :)
    Dichten ist eine Kunst für sich – ich persönlich bin da eine absolute Niete darin. Ich beneide dich um deine Fähigkeiten! :D
    Ein Lob an deinen tollen Beitrag. :)

    Achja.. mein Wunschbuch wäre die 13. Fee! :D Einfach, weil ich es schon so ewig lang haben möchte.. ^^

    Herzliche Grüße,
    Mina Büger
    mina_ko@live.de

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Mina,
      danke für das Lob und deine lieben Worte. Neidisch sein musst du da auch nicht, denn ich bin dafür an anderen Stellen eher mies… wenn ich allein an Kurvendiskussion denke, dann wird mir schon anders ;)
      Liebe Grüße
      Sabrina

      • Mina Büger sagt:

        Haha, das stimmt. Ich bin schon immer eine absolute Niete in der Mathematik. :D

        Aber ich bin froh um mein Talent zum Zeichnen. Ich liebe Pergamente; Öl- und Acrylfarben aber auch Leinwände und Bleistifte! :)

        • sabrinasLeseträume sagt:

          Wow. Da kommt bei mir eindeutig Neid auf, denn das wollte ich schon immer sehr gerne können. Gerade weil ich oft gerne zu den Gedichten, die ich schreibe, Bilder malen würde, aber da sind meine Fähigkeiten wohl irgendwo so in der 5. Klasse stehen geblieben^^

          • Mina Büger sagt:

            Das hab‘ ich in die Wiege gelegt bekommen. Aber erst mit 14/15 entdeckt. :D

            Hast du ein Lieblingsgedicht?

          • sabrinasLeseträume sagt:

            Wie hast du es denn entdeckt? Ich liebe solche Geschichten.
            Ja, ein Lieblingsgedicht habe ich tatsächlich :) Das ist „Der Panther“ von Rainer Maria Rilke. Unter meinen eigenen Gedichten wäre es wirklich schwer mich für eines zu entscheiden, die mag ich alle sehr gern, weil jedes eine andere Stimmung und Facette einfängt ;)

          • Mina Büger sagt:

            Komischerweise erscheint kein „Antworten“-Button mehr, weshalb ich es mal so versuche, hoffe nur, dass es auch klappt!

            Bewusst geworden, dass ich einen Sinn für Farbe besitze, kam er mit der Zeit. Ich habe mich intensiver mit dem Kunstunterricht befasst.. wobei man das nicht wirklich Kunst nennen konnte.. ^^
            Und irgendwann kam ich dann stolz wie Otto jedes mal mit meinen selbst zum Thema in der Schule umgesetzten Kunstwerken nach Hause und habe mir dann das ganze Equipment von meinem Vater gewünscht. Wie lang ich gebittet und gebettelt habe, dass ich einen Zeichenblock und Stifte in verschiedenen Stärken bekomme. :D
            Und dann begann ich Manga zu zeichnen! :)

          • sabrinasLeseträume sagt:

            Wow das klingt toll :) Kann man deine Zeichnungen, denn auch irgendwo anschauen? Ich bin zugegebenermaßen ja jetzt extrem neugierig.
            Hat übrigens gut geklappt, auch wenn der Button nicht mag (warum auch immer)

          • Mina Büger sagt:

            Ja, natürlich. Ich kann dir gern einige Exemplare zeigen, wenn du das möchtest. :)
            Lasse sie dir per Facebook dann zukommen, sobald ich sie geknipst habe. :)

          • sabrinasLeseträume sagt:

            Oh das wäre klasse :) Vielen Dank :)

  7. Ich finde es einfach wunderbar, wenn ein Buch oder Autor das Leben so begleitet. Mir geht es mit „Der Kleine Prinz“ und den Werken von Khalil Gibran so… ich kann dir gar nicht sagen wie oft eine der Geschichten mich schon wieder auf die Beine festellt haben.
    Mein Wunschbuch wäre übrigens Kitty Kathstone und nun wünsche ich allen einen schönen Welttag des Buches

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Nicole,
      von Khalil Gibran habe ich noch gar nichts gelesen, dass muss ich mal auf die Liste setzen und mir näher anschauen. Den kleinen Prinzen liebe ich auch absolut und total… es ist so ein schönes Buch. Das hab ich auch schon oft gelesen.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  8. Kerstin Kruse sagt:

    Hallo! Ich kann deinen Beitrag gut nachvollziehen. Ich habe auch so ein paar Bücher, die mich schon Jahre lang begleiten. Ich finde deinen Geschichte wirklich schön :) Viele Grüße und viel Spaß beim Lesen am Welttag des Buches! Mein Wunschbuch ist „Der goldene Handschuh“ von Heinz Strunk.

  9. Laura sagt:

    Hallo Sabrina,

    „Faust“ war nie meins, ich mach Bücher die als Stücke geschrieben sind nicht so gerne. Ich war aber schon seit meiner Jugend ein Jules Verne-Fan, auch nicht so der gewöhnlicher Autor für junge Menschen.
    Ich würde mich über „zurück nach Hollyhill“ von Alezandra Pilz freuen,

    Viele Grüße
    Laura

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Laura,
      man kann nicht alles mögen und es ist ja gerade schön, dass die Menschen einen so unterschiedlichen Lesegeschmack haben. Jules Verne ist auch ein ganz toller Autor, der mir persönlich aber weniger liegt.
      Liebe Grüße
      Sabrina

      • Laura sagt:

        Hi Sabrina,

        da hast du recht. Es ist schön das man die Wahl hat :) man muss nur einfach offen bleiben und immer mal wieder was neues versuchen, machmal wird man überrascht.

        Viele Grüße
        Laura

        • sabrinasLeseträume sagt:

          Hallo Laura,
          genau so sehe ich das auch :) Darum lese ich auch gerne quer durch alle Genres immer auf der Suche nach tollen Büchern.
          Liebe Grüße
          Sabrina

  10. Also zuerst mal ein toller Beitrag und ein super Gewinnspiel.
    Ich würde mir gerne ‚Opposition‘ von Jennifer L. Armentrout wünschen weil ich dir Reihe gerne abschließen würde.
    Dein Beitrag hat mich übrigens daran erinnert wie meine Buchlesesucht angefangen hat und wie lange das mein absolutes Lieblingsbuch war.
    Ich rede übrigens von Märchenmond von Wolfgang Hohlbein.

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Shou,
      Danke für die lieben Worte. Ohja, „Märchenmond“ ist ein absolut tolles Buch, da kann ich dir nur zustimmen :) Und Hohlbein ist definitiv auch ein Autor von dem ich sehr gerne lese. Ich kann gut verstehen, wenn der einen in die Lesesucht treibt.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  11. Marion Geier sagt:

    Hallöchen,

    vielen Dank für das tolle Gewinnspiel und einen schönen Welttag des Buches! :)

    Ich muss gestehen, ich weis gar nicht, ob mir klassische Literatur gefallen würde, in der Schule haben wir da nicht viel durchgenommen und das war ja auch noch ein ganz anderes Alter! Ich habe mir aber schon lange vorgenommen, dass ich mal das ein oder andere lese, da auch einige über Kindle unlimited angeboten werden! :-)

    Wunschbücher habe ich aber viele, daher versuche ich gerne mein Glück für Silber 1!

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Marion,
      danke für die netten Worte. Einfach mal ausprobieren ist wohl das Einzige, was bei klassischer Literatur hilft. Ich lese auch einige klassische Schriftsteller extrem gerne und mit anderen kann ich gar nichts anfangen. Da muss man sich einfach durchprobieren, dann ist denke ich für die meisten etwas dabei.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  12. Birgit Schramm sagt:

    hallo,
    respekt, daß du dich so jung schon mit goethe und dem faust beschäftigt hast und dabei geblieben bist. ich muß gestehen daß ich zwar goethes komplettes werk besitze, aber nicht oft reingeschaut habe…
    mein wunschbuch wäre der sommer der sternschnuppen von mary simses
    lg birgit schramm

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Birgit,
      mein Lesegeschmack war und ist immer noch sehr speziell ;) Goethe liegt nicht jedem und passt auch nicht unbedingt zu jeder Zeit. Vielleicht kommt die Zeit noch, wo du mit deinem einen oder anderen Gedicht etwas anfangen kannst. Wenn nicht, dann ist das doch auch nicht schlimm. Es muss ja nicht jedem alles gefallen.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  13. Anna Weimer sagt:

    Ich habe Goethes Faust nie in der Schule gelesen. Und ehrlich gesagt haben mich bis jetzt immer alle Meinungen dazu abgeschreckt. Dein Beitrag ist sehr schön dazu und wie du für dieses Buch schwärmst. Ich muss sagen, mir würde es auch schwerfallen einfach so mein Lieblingsbuch zu verlosen :-)

    Sollte ich gewinnen, dass hätte ich liebend gerne folgendes Buch: „Der Fluch der Spindel“ von Neil Gaiman :-) Steht schon lange auf meiner WuLi :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Anna,
      wenn dann hätte ich ohnehin eine neue Ausgabe besorgen müssen, denn das Bild ist schon etwas älter und die Ausgabe sieht eben auch schon wieder entsprechend aus, da sie ständig in Koffern, Taschen und Rucksäcken unterwegs ist ;)
      Ich hatte mit „Faust“ meine schlimmste Krise, als ich es in der Schule lesen musste. Dieses zerpflücken und zerlesen hätte mir das Buch auch fast kauptt gemacht. Ich kann jeden verstehen, der es nach der Schulzeit doof fand, denn dort wird es sehr kaputtgemacht.
      Nachdem du schon die zweite mit „Der Fluch der Spindel“ bist, muss ich jetzt das Buch echt mal anschauen.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  14. Huhu =)
    Das ist mal ein lieblingsbuch. Ich muss gestehen, ich habe Faust nie gelesen, selbst in der Schule mussten wir es nicht. Und irgendwie bin ich auch nicht ganz sos charf drauf, obwohl ich Klassiker ganz gerne lerse. Allerdings mussten wir in der Schule Die Leiden des jungen Werther lesen und das hat mir so überhaupt nicht gefallen, weswegen mich Faust auch etwas abschreckt, auch wenn ich weiß, dass das eine andere Schaffenszeit von Goethe war.

    Mein Wunschbuch wäre Zorn und Morgenröte. Es wird ja viel Gutes darüber berichtet und ich liebe märchenhafte Erzählungen .

    Liebe Grüße Miss Page-Turner
    PS. Ich verlose auf meinem Blog ebenfalls etwas zum Welttag des Buches =)

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Miss Page Turner,
      ich sehe schon, dass wir einen sehr unterschiedlichen Lesegeschmack haben. Ich mochte auch die Leiden des jungen Werther sehr gerne, während „Zorn und Morgenröte“ bei mir klar durchgefallen ist.
      Das macht aber nichts, denn es kann ja nicht jeder das gleiche mögen.
      Ich schau mal bei dir vorbei, ob das was für mich ist.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  15. Rebecca sagt:

    Hallo Sabrina,

    mal ein etwas anderes „Lieblingsbuch“ und ich finds super! Allein die Geschichte, die dahinter steckt ist toll und dass du nach all den Jahren nichts vergleichbares hattest, was den Platz auch nur hat Wackeln lassen. Ich hoffe das Buch begleitet dich noch viele Jahre länger :)

    Ich habe dieses Jahr keinen Beitrag zu dem Tag heute gemacht, weil bei mir selbst auch noch ein Gewinnspiel zum Bloggeburtstag läuft, wo man ebenfalls ein Wunschbuch gewinnen kann. Also wenn du noch was zu lesen brauchst… ;D

    Mein Wunschbuch wäre „The Diviners – Aller Anfang ist böse“ von Libba Bray.

    Ansonsten kann ich dir nur noch einen schönen Welttag des Buches wünschen.

    Liebste Grüße zum Wochenende
    Rebecca

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Rebecca,
      dann erstmal alles Gute zum Bloggeburtstag. Ich schau gerne mal vorbei, man kann ja nie genug zum Lesen haben ;) Ja, mein Lieblingsbuch ist wirklich anders und auch mein Lesegeschmack ist teilweise sehr speziell, aber ich finde das auch gar nicht so schlimm, denn so kommen auch mal Bücher auf den Blog, die sonst eher weniger Beachtung finden.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  16. wayland sagt:

    halli Hallo und einen wunderschönen Welttag des Buches :)
    Goethe habe ich außerhalb der Schule nie gelesen. Aber ich finde es toll, dass dich das Buch so durch dein Leben begleitet :) jeder sollte ein “Herzbuch“ haben.

    Ich würde sehr gerne mein Glück versuchen. Mein Wunschbuch wäre Opposition, das nächste Woche erscheint. :)

    Liebe Grüße

  17. Hannah J. sagt:

    Huhu liebe Sabrina,

    vielen Dank für das tolle Gewinnspiel! :)

    Ich würde gerne für das Wunschbuch in den Lostopf hüpfen, weil meine Wunschliste einfach unendlich lang ist. :D
    Zurzeit steht dabei sehr weit oben Bücher von Marie-Aude Murai, einer französischen Autorin. Ich lese zurzeit supergerne Bücher auf Französisch.

    Deinen Beitrag finde ich super! Ich persönlich kenne noch gar nicht so viele Werke von Goethe, aber ich mochte „Die Leiden des jungen Werther“ sehr gerne. :)

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Welttag des Buches,
    Hannah
    <3

    PS: Auf meinem Blog verlose ich auch ein tolles Buch, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen? :)

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Hannah,
      ja den Werther mochte ich auch sehr gerne. Von dieser französischen Autorin habe ich noch nie etwas gehört. Gibt es die auch auf Deutsch? Französisch und ich funktioniert leider gar nicht^^
      Auf deinem Blog schau ich gerne mal vorbei, ob das Buch etwas für mich ist.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  18. Sabine sagt:

    schön geschrieben…und dass du dein Lieblingsbuch behalten möchtest ist absolut nachvollziehbar :-) Würde meine Lieblingsbücher auch nicht aus der Hand geben. Derzeit ist mein Wunschbuch Der letzte Verdacht. Private Suspect von James Patterson. Ich habe von ihm schon fast alle Reihen gelesen und sie sind nicht nur spannend, sondern die Charaktere entwickeln sich auch immer weiter, was oft bei Reihen nicht der Fall ist.

    Viele Grüße
    Sabine

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Sabine,
      ich hätte mein Lieblingsbuch zwar neu für euch besorgt, aber letztlich denke ich nicht, dass es wirklich Anklang gefunden hätte, darum erzähle ich nur darüber. Ich möchte meinen Lesegeschmack auch niemandem aufdrängen.
      Von James Patterson habe ich noch nichts gelesen, dass muss ich wohl mal nachholen, denn Reihen in denen es Entwicklungen gibt, finde ich immer gut.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  19. Biggi sagt:

    Hallo Sabrina,
    ein richtiges Lieblingsbuch habe ich nicht. Klasse, dass du ein Buch für dich gefunden hast, was dir in allen Lebenslagen helfen kann. Vielleicht wage ich mich ja irgendwann auch noch an den Faust. Leider konnte mich Goethe während meiner Schulzeit nicht begeistern, „Die Leiden des jungen Werthers“ fand ich einfach nur furchtbar und ich habe daher bisher immer einen riesen Bogen um Gothe gemacht.

    Mein aktuelles Wunschbuch ist: Das Licht der letzten Tage – Emily St.John Mandel.

    Liebe Grüße
    Biggi

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Biggi,
      ich habe in der Schule auch nicht gerne Lektüren gelesen. Dieses zerlesen und verstümmeln der Texte war mir absolut zuwider. Ich kann daher jeden verstehen, der um solche Texte, dann einen großen Bogen macht.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  20. CassieBlatt sagt:

    Hii :) Das ist schon interessant das du dich so für Faust begeistern kannst.. Mein Favorit jetzt nicht gerade.. Vielleicht liegt es daran das wir in der Schule damit gewählt worden sind.. Ich fands halt auch doof das wir da immer tausende von Sachen hinnein interpretieren mussten und die Bücher so bis in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt haben.. Aber schlecht ist das Buch deswegen ja nicht es gab schon Abschnitte die ich gar nicht mal so schlecht gefunden habe..

    Mein Wuchschbuch wäre „Die Luna-Chroniken, Band 1: Wie Monde so silbern“

    Ich wünsche allen noch einen schönen Welttag des Buches.. &LG
    cassie.blatt@gmail.com

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Cassie,
      ich kann dich da sehr gut verstehen und mein Lieblingsbuch wäre der Faust nie geworden, wenn ich ihn erst durch die Schule kennengelernt hätte. Im Gegenteil, als wir ihn so zerpflückt haben, hatte ich auch eine ganz schlimme Krise mit dem Buch, aber die hat sich zum Glück gefangen, nachdem ich mit dem Mist aufhören konnte.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  21. tierliebe sagt:

    Ich würde mir den „Pfau“wünschen, der macht mich neugierig.

    Und ich verstehe dich sehr gut, dass du Goethe so gerne magst und finde es gesrade so schön, dass Bücher in so einer ungemeinen Vielfalt erscheinen, so dass wirklich für JEDEN etwas dabei ist.

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo,
      ja genau, die Vielfalt macht es gerade schön. Ich lese gerne quer durch alle Genres und beschränke mich da nicht, denn damit bringt man sich nur selbst um die schönsten Bücher.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  22. Elke van den Nieuwendijk sagt:

    Liebe Sabrina,
    ich kann Dich da voll und ganz verstehen! Als ich 13 war, mussten wir im Deutschunterricht ein Buch vorstellen. Ich wählte Shakespeares Hamlet und erntete dafür einige seltsame Blicke. Ich habe schon früh angefangen Shakespeare zu lesen und kann mich auch immer noch für ihn begeistern.
    Mein absolutes Lieblingsbuch ist allerdings „Wir schießen Gummibänder zu den Sternen“ von Stefan Beuse. Es besteht aus mehreren Kurzgeschichten, die eigentlich total banale Alltagssituationen beschreiben aber durch den Schreibstil so besonders sind, dass ich jeden 2. Satz gerne rahmen würde.

    Mein Wunschbuch wäre „Die Seiten der Welt“ (den 1. Teil) von Kai Meyer.

    Liebe Grüße und ein schönes restliches Wochenende
    Elke

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Elke,
      ja die Blicke kann ich mir gut ausmalen. Auch wenn Shakespeare jetzt nicht so meins ist, aber es ist immer erstaunlich, wie man gleich für ein „Alien“ gehalten wird, wenn man sich für diese Art Literatur interessiert. Gerade als Teenager.
      Dein Lieblingsbuch habe ich mir mal auf die Liste gesetzt und werd mir das die Tage einmal anschauen, denn das klingt sehr interessant. Das Phänomen mit dem Sätze rahmen kenn ich auch sehr gut. Aber leider geht das ja nicht.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  23. Hey!
    Ich finde deinen Beitrag sooo wunderschön, denn genau wie du habe auch ich mein Lieblingsbuch zum Welttag des Buches vorgestellt. Genau wie bei dir ist es ein einziges Buch, welches mich bereits seit meiner Teenagerzeit, also ungefähr 20 Jahre begleitet. Wenn du Lust hast, dann schau gerne mal vorbei.

    Mein Wunschbuch wäre:
    Hope – Unsere einzige Hoffnung von Christin Thomas.

    Ich wünsche dir noch einen wunderbaren Welttag des Buches!
    LG
    Yvonne

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Yvonne,
      danke für die lieben Worte. Da werde ich sehr gerne vorbeischauen und bin sehr gespannt, welches Buch dein Lieblingsbuch ist :)
      Liebe Grüße
      Sabrina

  24. Monja Freeman sagt:

    Liebe Sabrina,
    da hast du dir ein anspruchsvolles Werk als Herzensbuch ausgesucht. Meins wäre es nicht, aber ich verstehe, warum es dir gefällt. Mich begleitet schon sehr lange „Der kleine Prinz“. Dieses Büchlein ist einfach zauberhaft. Es ist sicher nicht mein einziges Lieblingsbuch, aber das, das ich schon am längsten habe und aus dem ich auch gerne zitiere :)
    Ich habe ja immer viele Wunschbücher, aber im Moment hätte ich wirklich sehr gerne Witch Hunter oder Infernal.
    Ganz liebe Grüße
    Monja

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Monja,
      „Der kleine Prinz“ ist auch ein Buch, welches ich sehr, sehr gerne habe. Es wurde schon mehrmals gelesen und ein paar meiner liebstens Zitate stammen daraus.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  25. Nadine F sagt:

    Bei Faust muss ich immer an meinen Deutschunterricht zurückdenken, keine so tollen Erinnerungen. Aber ich finde es schön, dass du dich dafür so begeistern kannst. Geschmäcker sind verschieden und jeder hat seine Vorlieben :)

    Mein Wunschbuch ist „Das Licht von Aurora“ Band 1

    lg
    Nadine

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Nadine,
      ich hatte mit dem Faust auch so meine Krise als er im Deutschunterricht dran kam. Das war leider nicht mehr Fall ihn zu zerpflücken. Ich finde aber das macht jedes Buch kaputt egal wie toll es ist.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  26. Jasmin sagt:

    Wow, ich finde das echt super, dass dich der Faust so fasziniert. Ich muss gestehen, dass das Buch wirklich nur als Pflichtlektüre gelesen habe und es mich nicht richtig gefesselt hat. Aber toll, dass Geschmäcker so verschieden sind :)

    Das du ein Wunschbuch verlost, finde ich klasse – du darfst auch gern mal auf unserem Blog vorbeischauen, da darfst du dir dein Gewinnerbuch auch selbst aussuchen!

    Ich würde mich heute für „Das Mona-Lisa-Virus“ von Tibor Rode entscheidet, einfach weil mich das Cover sehr anspricht und ich gute Thriller einfach liebe!

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Jasmin,
      ja im Deutschunterricht als er dann dran kam fand ich ihn auch nicht gut. Da wird jedes Buch irgendwie kaputt gemacht.
      Aber ich find es ohnehin nicht schlimm, wenn es jemand nicht mag, denn wie du sagst Geschmäcker sind verschieden und so soll es ja auch sein. Sonst wäre die Buchwelt ziemlich trostlos.
      Ich schau gerne mal bei dir vorbei :)
      Liebe Grüße
      Sabrina

  27. Hallo Sabrina,

    hach, du sprichst mir aus der Seele. Ich liebe den Faust ebenfalls. Meine Ausgabe ist sehr alt, sie hat meinem Großvater gehört und jedes Mal, wenn ich sie in die Hand nehme, erinnere ich mich an ihn (er ist vor einigen Jahren verstorben). Es fühlt sich für mich immer noch an, als würde er irgendwo sitzen und jedes Mal lächeln, wenn ich den Faust aufschlage. :)
    Ich habe ihn natürlich auch in der Schule gelesen und habe nie verstanden, dass es Mitschüler_innen gab, die ihn nicht zu schätzen wussten.

    Viele liebe Grüße und Danke für das Teilen deiner Gedanken zu einem fantastischen Buch,
    Elli

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Elli,
      das freut mich sehr, dass ich mit dir eine weitere Liebhaberin des Fausts gefunden habe. Das deine Ausgabe für dich etwas ganz besonderes ist und mit so vielen Erinnerungen verknüpft ist, ist etwas wundervolles. Ich hoffe, dass dieses Gefühl nie vergehen wird.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  28. Sonjas Bücherecke sagt:

    Hallo,

    zuerst einmal Dankeschön für diese tolle Aktion. Ihr seit einfach spitze.

    Mein Wunschbuch den 1.Teil von Lucinda Rileys siebenteiliger Folge über die 7 Schwestern.

    Schönen Abend.
    LG Sonja

  29. Huhuuuu :)

    Ich muss ja gestehen, dass ich noch nie irgendsowas ganz klassisches wie z.b „Goethe“ gelesen habe. Auch könnte ich mich z.b niiiiieeeeee auf 1 einziges Lieblingsbuch beschränken. Wobei mein erstes Buch, doch immer etwas besonderes bleiben wird. Ich hab tatsächlich erst sehr spät mit dem Lesen begonnen. Zu meiner Schulzeit fand ich Lesen einfach nur sch*** , doch dann passierte es… Ein längerer Krankenhaus aufenthalt und eine fürsorgliche Mama ;) Sie selbst las schon immer gern und im KH hatte sie mir vorgelesen um mich abzulenken – Harry Potter. Tja, was soll ich sagen, der kleine Zauberjunge hat mein Leben verändert ;)
    Als Wunschbuch würde ich gerne von Sandra Florean Blutsühne wählen. Der letzte Band einer Reihe, der mir noch fehlt …

    Lg Lina
    (Linas-BuecherTraumWelt@gmx.net)

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Lina,
      um mit dem Lesen anzufangen ist es ja nie zu spät und Harry Potter sind wirklich tolle Bücher. Die habe ich auch sehr gerne gelesen und mich um Mitternacht vor der Buchhandlung angestellt.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  30. Jutta sagt:

    Ein Herzensbuch, ich muss gestehen, so etwas habe ich bis heute nicht. Auch wenn mir direkt einige Titel einfallen, die mir außerordentlich viel bedeuten.

    Auch ich lese begeistert seit der Kindheit, da ich viele der Bücher jedoch nicht behalte (Platzgründe, Umzüge) habe ich nicht den Überblick wieviele Bücher ich wirklich schon gelesen habe. Faust war jedoch bis dato noch nicht dabei…

    Mein derzeitiges Wunschbuch wäre WITCH HUNTER.

    Tolle Aktion zum Welttag des Buches! Habe mich bei Deinen Worten direkt an meine Pflichtlektüren der Schulzeit erinnert und gut geschmunzelt!

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Jutta,
      ja Pflichtlektüren in der Schule waren auch nicht so mein Ding. Da wird einem eine Menge versaut.
      Ich denke, dieses eine „Herzensbuch“ zu finden ist gerade bei der Masse der Bücher verflucht schwer, aber wenn du Bücher hast, die dir viel bedeuten, ist das genauso toll :)
      Liebe Grüße
      Sabrina

  31. Isabell sagt:

    Ich habe „Faust“ in der Schule gelesen und fand es schrecklich. Im Germanistikstudium ist es mir dann erneut „über den Weg gelaufen“ und zwar in einem Seminar über das „Böse in der Literatur“. Erst dann habe ich es wirklich schätzen und lieben gelernt.
    In diesem Zusammenhang haben wir auch Thomas Manns „Dr. Faustus“ gelesen und ich bin immer noch ein großer Fan dieser Umsetzung der Faust Geschichte. Wenn ich mal wieder dazu komme, es zu lesen, holt es mich sofort in die Welt der Klassiker zurück. Momentan liebe ich Märchendaptionen.

    Daher wäre mein absolutes Wunschbuch Teil 1 der Luna Chroniken „Wie Monde so silbern“. Es steht schon so lange auf meiner Wunschliste und ich würde mich wahnsinnig darüber freuen.

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Isabell,
      Thomas Mann ist bei mir ein rotes Tuch. Den kann ich leider nicht mehr lesen, seid er mir (viel zu früh) in meiner Schullaufbahn über den Weg gelaufen ist. In der 8. Klasse haben wir seinen „Tod in Venedig“ auslegen müssen und seitdem kann ich ihn leider nicht mehr anrühren.
      Märchenadaptionen find ich auch sehr spannend. Das ist ja momentan sehr im Trend.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  32. Nina sagt:

    Hallo Sabrina,

    wie hier schon geschrieben wurde, können einem Lehrer oder der Zwang sich mit etwas befassen zu müssen einiges verderben. Bei mir haben sie das zwar nicht ganz geschafft, aber damals war ich teilweise schon etwas genervt von Gedichten usw.
    Heute befasse ich mich sehr gerne damit, vor allem auch mit der Lebensgeschichte der ganz Großen.
    Ich finde es so toll, wenn man ein Buch hat, das einen viele Jahre begleitet und das schon ganz zerlesen ist. Ich hatte früher auch eins, welches ich immer wieder gelesen habe. Leider ist es verloren gegangen :(

    Mein Wunschbuch wäre Alles Licht, das wir nicht sehen. Das steht momentan mit ganz oben auf meiner Liste :)

    Viele liebe Grüße,
    Nina

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Nina,
      welches Buch, war denn dein „Herzensbuch“? Es tut mir sehr Leid, dass es verloren gegangen ist, sowas ist immer schade.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  33. Susi T. sagt:

    Goethe konnte mich nicht so wirklich vom Hocker reißen und die ganze Schullektüre ist mir in nicht besonders guter Erinnerung geblieben, dabei hatte ich einen netten Deutschlehrer, aber es war eigentlich alles ziemlich langweilig. Den Faust habe ich nicht gelesen, bei uns gab es „Die Leiden des jungen Werthers“…

    Ich wünsche mir: „Im Schatten des Mondkaisers“ von Bernd Perplies.

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Susi,
      die Schule ist sicher nicht der richtige Ort, um solche Bücher lieben zu lernen. Mir hat sie in der Hinsicht auch mehr geschadet als geholfen.
      Liebe Grüße
      Sabrina

      • Susi T. sagt:

        Da hast du wohl recht, liebe Sabrina. ;) Aber zumindest konnte mir die Schule das Lesen auch nicht verleiden. Ich habe schon damals die Bücher nur so verschlungen und daran hat sich bis heute nichts geändert.

        • sabrinasLeseträume sagt:

          Das ist das Wichtigste :) Und was du am Ende liest ist eigentlich auch recht egal, denn wichtig ist ja mal hauptsächlich, dass es dir gefällt und du Spaß dran hast :)

  34. Hallo liebe Sabrina,

    ich hoffe, du hattest gestern einen tollen Welttag des Buches? ;)
    Mit den Herzensbüchern ist das ja immer so eine Sache. Manche haben ganz viele, manche nur eines. Bei mir ist es so, dass ich mehrere habe, ja. Allerdings ist da kein Klassiker bei, wie bei dir. ;) Ich stehe mehr auf die philosophischen Bücher, die einen wirklich zum Nachdenken bringen können und das eigene Leben richtig auf den Kopf stellen bzw. zu hinterfragen schaffen. Momentan würde es mich aber auch reizen, „Faust“ zu lesen, wenn du schon so davon schwärmst. :)

    Hmm … was würde ich mir wünschen. Ich denke, ich entscheide mich für Lyndsay Fayes „Das Feuer der Freiheit“. Das steht nun schon seit Erscheinung auf meiner Wunschliste und ist Band 3 der Timothy Wilde – Trilogie (historische Krimis).

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Janine,
      ja mein Welttag gestern war klasse. Philosophische Bücher mag ich auch sehr gerne, aber da ich auch sehr viel psychologisches lese, überraschen mich die Philosophen nicht mehr wirklich. Ich nehme gerne die Ansätze aus Philosophie und Psychologie und nutze sie für mich, aber so richtig durcheinanderwirbeln kann bei mir da leider selten etwas.
      Historische Krimis? Das ist ja mal toll. Ich mag solche Bücher auch, aber da findet man ja sehr wenig Gleichgesinnte.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  35. Esther K. sagt:

    Hallo Sabrina,

    eine schöne Lieblingsbuch-Geschichte, wenngleich ich die Begeisterung auch nicht wirklich teilen kann. Mir wurde Faust zwar nie in der Schule aufgedrängt, aber nachdem ich letztes Jahr einen Versuch gewagt habe, bin ich immer noch nicht überzeugt. Das mag aber auch daran liegen, dass mir die Versform zB nicht so sehr gefällt und dadurch das Lesevergnügen etwas geschmälert wird. Letztendlich werde ich es aber sicher noch einmal probieren :)
    Ich würde mir den zweiten Teil von „Steam Noir – Das Kupferherz“ von Felix Mertikat und Verena Klinke wünschen.

    LG, Esther

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Esther,
      ich kann deineBedenken verstehen. Ich denke, dass man gerade wenn man es mit Dichtung nicht so hat, die ersten 50 Seiten braucht bevor man sich an Form und Sprache gewöhnt hat. Es ist eben etwas ganz anderes und da braucht man dann auch Zeit einzufinden. Ich bin gespannt, ob es beim nächsten Versuch besser gelingt.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  36. Daniela Schmitz sagt:

    Hallo Sabrina,
    bei deiner Lieblingsbuchgeschichte müsste ich schon etwas schmunzeln. Was denkt wohl ei n Lehrer, wenn er die Schülerin mit klassischer Literatur „erwischt“. :)

    Ich muss gestehen, dass ich “ Faust“ noch nie gelesen habe. Als Großbritannien Fan stehe ich eher auf Shakespeare.

    Jedoch mein Lieblingsbuch ist „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“. Ich mag “ coming-of-age“ Geschichten und diese besondere Thematik ging mir beim Lesen direkt ins Herz. Leider besitze ich noch keine Ausgabe, da ich das Buch aus der Bücherei geliehen hatte.

    Nun wünsche ich noch einen schönen Sonntag und weiterhin viel Spaß beim lesen und träumen

    Liebe Grüße

    Daniela

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Daniela,
      meine Lehrerin war damals leider eher wenig an dem interessiert, was ich tat, sondern mehr an der Tatsache, dass ich es tat… Naja, der Vertrauenslehrer und auch der Direktor sahen die Sache etwas anders, auch wenn ich gebeten wurde, den Faust zu Hause weiterzulesen ;)
      „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist auch ein ganz tolles Buch, welches ich sehr gemocht habe.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  37. Jeannine M. sagt:

    Hallo alle zusammen und ich hoffe ihr hattet alle einen schönen Welttag des Buches?! :D

    Wirklich schöne Geschichte. Ich finde so etwas immer toll, wenn man zu einem Buch bzw. Geschichte eine ganz eigene Geschichte geknüpft hat. Einfach toll. Leider ist Faust nichts für mich. Leider habe ich nicht so wirklich ein Buch, welches mit so sehr bewegt hat und was mich über die Jahre hin begleitet hat. Schade eigentlich. Aber vielleicht kommt das „richtige“ Buch noch =)
    Tolles Gewinnspiel. Ich würde mir „Blut und Feuer: Die Überlebenden 3“ von Alexandra Bracken wünschen. =) Das Buch liegt schon auf meiner Wunschliste =) Da möchte ich doch sehr gerne mein Glück versuchen. Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst das Gewinnspiel zu veranstalten. =) So springe ich sehr gerne in den Lostopf.

    Liebe Grüße Jeannine M.

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Jeannine,
      ich hatte einen tollen Welttag des Buch, auch wenn dieser ganz unbuchig war.
      Ich drück dir die Daumen, dass dein Lieblingsbuch noch kommt.
      Liebe Grüße
      Sabrina Uhlirsch

  38. sindri sagt:

    Kann man „Faust“ nicht mögen? Kaum zu glauben!

    Interessant, dass es grad „Faust“ war, das Deine Liebe zur Literatur entfachte. Ganz so einfach ist das ja nicht.

    Ich mag Klassiker. Ich lese heutzutage alles nach, was ich in der Schule hätte lesen sollen, aber keine Lust zu hatte.

    Mein Wunschbuch ist: „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“

    Viele Grüße!

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Sindri,
      ich glaub da liegt ein Missverständis vor. Ich habe immer gelesen, immer gerne und immer viel. Schon Bilderbücher etc. „Faust“ war für mich logische Konsequenz denn in dem Alter hatte ich sowohl die Kinder- und Jugendbuchabteilung der Bücherei, als auch die Agahta Christie und Stephen King Bücher der Bücherei durch. Die Dichtung kam dann eben eher zufällig zu mir und Faust wurde mein Lieblingsbuch.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  39. Mel Hope sagt:

    Guten Morgen, ich hoffe, du hattest einen wundervollen Welttag des Buches! :)

    Bei mir hat das mit dem Lesen mit ca. 12 Jahren begonnen. Wir waren gerade im Urlaub und da bin ich in der Buchhandlung auf Twilight gestoßen. Ab da an konnte mich dann nichts mehr halten! :D
    Deinen Beitrag finde ich sehr interessant, für mich wären solche Bücher beispielsweise überhaupt nichts :)
    Mein absolutes Wunschbuch ist „Infernale“, das geht mir seit der LBM einfach nicht mehr aus dem Kopf!

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    Mel Hope

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Mel,
      Twilight gehört zu den Büchern mit denen ich nicht viel anfangen kann. Ich habe es mal im englischen Original angefangen aber es hat mich einfach nicht überzeugt. Umso schöner, dass es dich zum Lesen gebracht hat.
      Liebe Grüße
      Sabrina

      • Mel Hope sagt:

        Hallo Sabrina,
        so unterschiedlich sind Geschmäcker :) Es war Zufall, dass ich auf die Reihe aufmerksam geworden bin – zum Glück, wie ich heute sagen kann.
        Ich hoffe, du hattest einen schönen Start in die neue Woche.

        Viele Grüße
        Mel

        • sabrinasLeseträume sagt:

          Hallo Mel,
          mein Start in die Woche war sehr gut und produktiv. Ich hoffe, du bist auch gut reingerutscht :)
          Das mit den verschiedenen Geschmäckern ist grad so toll in der Bücherwelt. Es gibt für jeden etwas und für jeden so viel, dass man (abseits der Schule) sich mit den Sachen beschäftigen kann, die einem wirklich zusagen und nichts lesen muss, was man nicht mag.
          Liebe Grüße
          Sabrina

  40. Katja sagt:

    Hallo und vielen Dank für dieses tolle Gewinnspiel und Deinen schönen Beitrag! Faust ist natürlich ein Klassiker und Goethe immer eine gute Wahl. Auch mir hat Faust gut gefallen und ich habe auch immer ein Zitat aus Faust parat: „Der Mensch, in seinem dunklen Drange, ist sich des rechten Weges wohl bewusst.“ Es ist eines meiner absoluten Lieblingszitate!

    Mein Wunschbuch für die Verlosung wäre „Hunter’s Moon“ von Britta Strauß als Taschenbuch-Ausgabe. Es steht schon lange auf meiner Wunschliste wegen der spannenden, fantastischen Geschichte und diesem absoluten Traumcover.

    Einen schönen Sonntag und viele liebe Grüße
    Katja

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Katja,
      das freut micht sehr, dass du Faust magst und das Zitat ist schön gewählt. Ich selbst liebe Zitat aus Büchern oder von berühmten Menschen auch, wobei ich aber den Menschen auch gerne meine eigenen Worte „um die Ohren“ haue.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  41. eien masquerade sagt:

    Interessanter Beitrag, habe ich gern gelesen. :) Bin zwar eher Fan von Schiller, aber da sich Schiller und Goethe sowohl menschlich als auch literarisch nah standen, ist da jetzt nicht besonders ein großer Unterschied ;)

    Ich würde mir von den 20€ Band 1 & 2 von Jojo Moyes Ein Ganzes Halbes Jahr holen ^^

    LG
    eien

    kahleda.a@hotmail.de

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Eien,
      Schiller ist auch toll und ich lese ihn auch gerne, aber ich liebe einfach lange Werke in Versform. Da ist bei Schiller leider nicht so viel zu holen.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  42. Katja sagt:

    Hey du,

    ja das, was du dort hingeschrieben hast, kann ich durch aus nachvollziehen. Bücher können einem wirklich manchmal in einigen Situationen des Lebens helfen. Ich selber habe solch ein Buch zwar nicht, muss jedoch an dieser Stelle sagen, dass ich auch gerne „Romeo und Julia“ gelesen habe und auch gerne generell solch klassischen Dinge lese, die man in der Schule durch nimmt (Iphigenie auf Tauris, Woyzek, usw.) und in solchen Büchern auch versinke.
    Also ist das von meiner Seite aus durchaus verständlich :)

    Pandora – wovon träumst du?
    von Eva Siegmund
    würde mich wirklich sehr freuen :)

    lG
    Katja :)

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Katja,
      ich denke, dass es bei der Fülle an Büchern wirklich schwer ist, das EINE Buch für sich zu finden und ich bin sehr glücklich, dass es mir so früh im Leben gelungen ist. Bei deiner Suche wünsche ich dir alles Gute und es freut mich riesig, dass sich hier noch eine Liebhaberin von Klassikern findet.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  43. Jenni sagt:

    Huhu,
    ein sehr schöner Blogpost. Ansich mag ich Goethe aber Faust und ich werden in diesem Leben einfach keine Freunde mehr. Ich finde es gibt tolle Zitate aus Faust und das Werk ist auch ganz sicher toll….aber ich kann mich einfach nicht damit anfreunden. Das liegt vielleicht an der Schule. Was man gezwungenermaßen lesen muss erscheint einem ja meistens nicht sehr verlockend. Ich musste damals ein Referat über Faust halten und war darum etwas genervt ^^ Dafür steht mein Mann aber total auf Faust :D

    Bei einem Gewinn wäre mein Wunschbuch „Grischa Bd. 3 – Lodernde Schwingen“ (als Hardcover damit es auch zu den anderen beiden Bänden in meinem Regal passt^^)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,

    Jenni

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Jenni,
      ich hatte mit Faust auch meine Krise, als ich ihn in der Schule zwangsweise zerlegen musste. Daher kann ich dich durchaus verstehen. Umso schöner, dass dein Mann „Faust“ toll findet. Männer und Klassiker hört man ja eher selten :)
      Liebe Grüße und euch auch einen schönen Sonntag
      Sabrina

  44. Nina sagt:

    Hallo! Hattest du einen schönen Welttag des Buches?

    Ich denke, Faust sollte jeder mindestens einmal in seinem Leben gelesen haben. Das gehört einfach zur Allgemeinbildung.

    Mein Wunschbuch wäre „Infernale“ von Sophie Jordan.

    Daumendrückend, Nina

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Nina,
      ich hatte einen sehr schönen Welttag des Buches, wenn auch ganz unbuchig. Allgemeinbildung ist so ein Sache. Freilich magst du da Recht haben, aber als Liebhaberin dieses Buches ist es mir lieber 1 von 100 liest es, weil er es will, als alle 100 lesen es, weil es sich gehört und maulen dann darüber ;)
      Liebe Grüße
      Sabrina

  45. Ekaterina sagt:

    Huhu
    Frohen (nachträgliches :D) Welttag des Buches! :)

    Also ich habe das Lesen damals mit Harry Potter entdeckt.
    Faust habe ich bislang nicht gelesen, aber an dieser Stelle muss ich echt sagen, dass es auf meinem SuB liegt ;)
    (meine Mutter hat es mir ausgeliehen, bislang habe ich jedoch nur ein paar Mal rein geschaut – irgendwie komme ich nicht in diesen Schreibfluss hinein und bewundere dich, dass du damit so gar keine Probleme hast! :) )

    Mein absolutes Traum-Buch derzeit wäre
    Das Vermächtnis des Flammenmädchens
    = 4ter Teil der Reihe von meiner derzeit mit-Lieblings-Autorinnen Samantha Young
    (kann die Bücher für alle Fantasy-Begeisterten definitiv empfehlen!!)

    Ich wünsche noch einen schönen Rest Sonntag :)

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Ekaterina,
      ich denke, dass der Stil eben gewohnungsbedürftig ist und wenn man das nicht gewohnt ist, dann braucht man sicher so 50 Seiten. Ich selbst liebe diesen Stil, die alte Sprache und das ist einfach mein Ding und es war schon immer meins ;)
      Liebe Grüße und schönen Sonntag
      Sabrina

  46. Bettinas Büchergarten sagt:

    Hallo! :)
    Ich freue mich am Welttag des Buches immer über die vielen tollen Blog-Einträge und dieser ist schon etwas Besonderes! Ich habe noch nichts von Goethe gelesen, aber deine Begeisterung reißt einen richtig mit!
    Mein Wunschbuch wäre Die Seiten der Welt – Nachtland von Kai Meyer!
    Viele liebe Grüße,
    Bettina

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Bettina,
      danke für die lieben Worte :) Es freut mich, wenn ich ein bisschen meiner Gefühle für das Buch transportieren konnte.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  47. Bianca sagt:

    Hallo :)
    Spannendes Lieblingsbuch – ich muss ja ehrlich sagen, mich konnte es nie begeistern, was aber wohl auch daran liegt, dass wir den ersten Teil damals im Deutschunterricht auseinander pflücken mussten und ich die ganzen Schulbücher heutzutage nicht mehr sehen kann :D
    Mein Wunschbuch wäre „Lady Midnight“ von Cassandra Clare, weil ich bisher alles von ihr super gern gelesen habe und das neueste Werk natürlich auch brauche :)
    LG, Bianca

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Bianca,
      ja ich hatte auch eine Krise mit dem Buch als ich es in der Schule zerpflücken musste. Das kann einem den Spaß an den Büchern echt vermiesen.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  48. Katharina sagt:

    Hallo Sabrina,
    ich finde es toll, dass dich das Buch und der Autor schon so lange begleiten. Goethes Faust habe ich selbst ehrlichgesagt noch nicht komplett gelesen. Während meiner Schulzeit auszugsweise, da es in der Schule durchgenommen wurde, allerdings bisher noch nicht das ganze Buch.

    Mein Wunschbuch wäre ein Comic (natürlich nur falls das auch geht): Buffy The Vampire Slayer (Staffel 9): Bd. 3: Buffyguard von Andrew Chambliss.

    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel :)

    LG Katharina

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Katharina,
      vielleicht liest du es eines Tages ja noch zu Ende, falls dein Lehrer es dir nicht total kaputt gemacht hat ;)
      Liebe Grüße
      Sabrina

  49. Claudia sagt:

    Ich muss gestehen, daß ich von Goethe noch gar nichts gelesen habe! Auch habe ich nicht in Erinnerung, daß wir mal in der Schule ein Werk von ihm gelesen hätten. Aber irgendwann lese ich bestimmt mal was von ihm, ist ja irgendwie ein Muss ;)

    Mein Wunschbuch wäre „Krähenmädchen“ von Erik Axl Sund, vielleicht hab ich ja Glück, und Du fischst mich aus dem Lostopf :)

    Liebe Grüße,
    Claudia

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Claudia,
      ein Muss ist letztlich nur das, was Spaß macht. Ich halte nicht viel davon Bücher zu lesen, nur weil es sich eben so gehört. Das macht dann doch auch keinen Spaß und bringt einen nicht weiter. Aber vielleicht überkommt dich ja noch die Lust darauf ;)
      Liebe Grüße
      Sabrina

  50. Svea sagt:

    Huhu :)

    Mein Wunschbuch wäre tatsächlich ein Kochbuch. Und zwar „Käts Lunchbox“. Ich schleiche schon ewig drum herum und ein Kochbuch lässt sich weniger leicht ausleihen als andere Bücher :)

    Ich habe Faust tatsächlich mal gelesen. Allerdings nicht freiwillig, sondern damals in der 13. Klasse… Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr allzu viel darüber… auch nicht, ob wir auch Faust II gelesen haben… *grübel* Und überhaupt wäre ich fast nicht zum Abi zugelassen worden, weil ich 1 Fehlstunde!!! zu viel hatte… Im Deutsch GK… weil der in der 9. und 10. Stunde lag… nachdem man 2 Stunden frei hatte… und die Lehrerin war so langweilig … und hat mir mal gesagt ich würde aussehen wie Gretchen… *grübel* „Sie schaffen das Abi sowieso nicht.. also kommen sie ruhig zur Prüfung“ waren ihre Worte…

    Meine mündliche Deutschprüfung ging dann auch über Faust… Die einzige Lektüre die ich überhaupt noch mal durchgelesen hatte (diese Frau war wirklich sehr demotivierend…) und ich bekam am Ende 8 Punkte… also eine 3+. Und das ist schon 10 Jahre her /o\ Heute erinnere ich mich wie gesagt an nichts mehr…

    Liebe Grüße,

    Svea

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Svea,
      das klingt ungefähr so, wie ich es leider von vielen Schulen und Lehrern immer wieder höre. Schade, dass du dich nicht mehr erinnerst, aber ich denke, wenn dann wären die Erinnerungen eh nicht sonderlich gut wären. Vielleicht überkommt es dich ja nochmal ;)
      Ein Kochbuch ist ungewöhnlich, aber ja ausleihen ist leider da eher schlecht und alles schnell durchkochen und abschreiben ist auch eher kompliziert.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  51. Birdy sagt:

    Guten Abend :)
    ja ist auch mal eine andere Art von Lieblingsbuch, aber jedem das seine hm :D Gedichte an sich finde ich eigentlich auch gut, nur selbst dichten habe ich bis jetzt nur in der Schule versucht, keine Ahnung ob ich es könnte, aber ich weiß wenn ich damit anfangen würde, könnte ich vielleicht auch wieder ein Hobby entdecken von dem ich nicht mehr loskomme, also lasse ich es lieber. XD Aber ich finde es schön das du „Faust“ für dich entdeckt hast. :D Die meisten in dem alter sagen da wahrscheinlich noch „Bäh Bücher, bääh Gedichte“, aber ich habe auch schon früh mit dem lesen angefangen. ^^

    Ich würde mir Die Nacht in uns von Sylvie Grohne wünschen :)

    Liebe Grüße,
    Birdy

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Birdy,
      gelesen habe ich eigentlich schon immer, aber Faust hat sich festgesetzt. Ungewöhnlich für das Alter war es sicherlich, aber es hat halt jeder seine Vorlieben. Das Dichten hat aber echt Suchtpotential, da muss ich dir recht geben. Da hat sich schnell mal ein neues Hobby entwickelt, ehe man sich recht versieht.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  52. jasmin Kramer sagt:

    Ich liebe Goethes Faust, habe sogar mein Deutschabitur darüber geschrieben. Das ist wirklich ein Meisterwerk und ich verstehe dich vollkommen, dass du es als dein Lieblingsbuch ansiehst!
    Ich wünsche mir ‚Der Engelsbaum‘ von Lucinda RIley :)

    lg, Jasmin (mine.kramer@gmx.de)

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Jasmin,
      oh wie schön, dass es auch Leute gibt, die es in der Schule toll fanden. Das trifft man sehr selten :)
      Liebe Grüße
      Sabrina

  53. NiciBanana sagt:

    Huhu Sabrina! :)

    Ich hoffe, du hattest einen entspannten „Welttag des Buches“!
    Ich kann deine Leidenschaft für „Faust“ sehr gut nachvollziehen! Ich persönlich mag sein Bühnenstück „Iphigenie auf Tauris“ sehr gern. Mir haben griechische Mythen und Sagen schon immer gut gefallen und Goethe hat sie meiner Meinung nach in seinem Stück grandios kombiniert und umgesetzt :)

    Mein persönlicher Bücherwunsch wäre der gebundene Band der ersten Panem-Bücher. Ich hatte die Filme zusammen mit einer Freundin geguckt und sie konnte mir sooo viele Background-Infos geben, dass ich unbedingt die Reihe anfangen möchte zu lesen (Schande über mein Haupt, dass ich damit nicht früher angefangen hab >.<).

    Ganz liebe Grüße <3
    Nici (knickerbocker11@web.de)

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Huhu Nici,
      Iphigenie ist auch ein ganz klasse Stück. Eins der wenigen, dass mir auch kein Lehrer verderben konnte, sondern einfach klasse war.
      Wenn es dich beruhigt, dann habe ich Panem auch noch nicht gelesen. Irgendwie lese ich allgemein wenig Bücher die gehypt werden. Aber ich habe die Bücher auch auf dem SuB und möchte es gerne irgendwann mal lesen.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  54. Hallo
    Deine Geschichte gefällt mir sehr gut. Ich finde es super das du trotz Kritik „dein“ Buch ausgeliehen hast. In einer ähnlichen Situation stecke ich momentan. Bisher hat mein Sohn immer Bücher mitgenommen. So das er im Bus oder in der Pause/Feistunde etwas lesen konnte. Nun kam er heim und sagte das die Jungs aus seiner Klasse ihn damit aufziehen und er deshalb keine Bücher/Buch mehr mitnehmen möchte.

    Meine Wunschliste ist sooo lang.
    oben an steht
    Layers von Ursula Poznanski
    darunter Game Master von James Dashner

    und darunter…. ach das kennt ihr doch alle oder ?

    Mein Lieblingsbuch ist eine Serie. Ich habe sie vor vielen Jahren das erstemal gelesen und hole sie seit dem immer mal wieder raus. Die Hebamme von Sabine Eberts.
    Es stimmt schon das die Lieblingsbücher varriieren, denn es kommen sooo viele neue tolle Bücher raus, das sich die Top 10 schnell mal verändern kann.

    Liebe Grüsse und euch allen viel spass am Gewinnspiel
    Daniela

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Daniela,
      ich glaube bei Jungs ist das nochmal schweiriger mit den Büchern, da ist es ja noch weniger angesagt… aber die endloslangen Wunschlisten kenn ich auch… irgendwie werden die nie kürzer.
      Wenn er akteull nichts mehr mitnehmen will, dann ist es doch okay. Es kommt auch die Zeit, wo er sich um die Sprüche der anderen nicht mehr schert.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  55. Hiii :)

    Ich finde es schön, dass du ein Buch hast, das dich immer aufheitert und aus dem du Kraft schöpfen kannst. Für mich ist das Chroniken der Unterwelt <3
    Danke für das Gewinnspiel, ich versuche gerne mein Glück für Witch Hunter von Virginia Boecker. In letzer Zeit lacht es mich immer an, wenn ich in die Buchhandlung gehe und deshalb ist das momentan mein dringenster Bücherwunsch :)

    LG,
    Clary
    bucherportalezwischendenwelten@t-online.de

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Clary,
      die Chroniken der Unterwelt muss ich erst noch lesen. Ich habe zwar Band 1 als Film gesehen, aber zu den Büchern bin ich noch nicht gekommen. Aber ich finde es toll, dass du für dich auch so ein Buch gefunden hast.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  56. Zeljka Ilic sagt:

    Hallo :)

    Das ist ja ein ungewöhliches Buch für unsere Zeit, und deshalb finde ich es wunderbar, dass es Menschen gibt die solche Werke lesen. Toll!

    Mein Wunschbuch ist „Wenn du mich siehtst“ von Nicholas Sparks.

    Ganz liebe Grüße

    (zeki358igmail.com)

  57. Jasmin Gollnau sagt:

    Ich liebe Goethes Gedichte, daher kann ich deine Wahl gut nachvollziehen ☺
    Meine Wahl wäre die Hatha Yoga Pradipika, da ich nach der Ausbildung endlich die Zeit habe mich da auch so noch weiterzubilden und das anlesen schon sehr interessant war.

    Liebe Grüße

    Jasmin

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Jasmin,
      noch jemand, der gerne Goethe mag. Das freut mich :) Was magst du denn besonders gerne?
      Liebe Grüße
      Sabrina

  58. Daniela Schiebeck sagt:

    Hallo liebe Sabrina,
    dankeschön für deinen Beitrag. Ich konnte mich ja nie richtig für Faust begeistern, musste es in der Schule aber „zwangsweise“ lesen. Aber jeder hat halt einen anderen Büchergeschmack, das ist doch das schöne.
    Ich persönlich stehe richtig auf spannende Bücher.

    Mein Bücherwunsch:
    Anima: Schwarze Seele, weißes Herz

    Liebe Grüße,
    Daniela

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Daniela,
      spannende Bücher mag ich auch sehr gerne. Was kannst du denn in die Richtung empfehlen?
      Liebe Grüße
      Sabrina

  59. Martina sagt:

    Hallo,

    Dein Beitrag war wirklich interessant und gut geschrieben. Ich fand klassische Literatur immer sehr anstrengend und war froh, als diese Zeit des „Lesen müssens“ in der Schule vorbei war. Aber jeder hat halt seine Vorlieben :-)

    Ich würde mich über „Kein Sommer ohne Liebe“ freuen.

    Viele Grüße
    Martina

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Martina,
      ja Lesen müssen, mochte ich auch bei Faust in der Schule nicht und hatte damit meine Krise. Allgemein mag ich nur die klassische Literatur bei der ich es geschafft habe, sie zu lesen bevor meine Lehrer sie dran nahmen.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  60. Hallo,

    schöner Bericht :) Man merkt, dass es dein Lieblingsbuch ist. Zu meinen gehört es aber nicht, da ich in anderen genres zuhause ist. Das ist aber auch gut so schliesslich wäre es ja langweilig, wenn alle den gleichen Geschmack hätten.
    Mein Wunschbuch ist Days of Blood and Starlight – Zwischen den Welten 2 von Laini Taylor.

    Lg Bonnie

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Bonnie,
      ich bin eigentlich in fast allen Genres zu Hause, aber ich geb dir vollkommen recht, die Vielfalt macht die Bücherwelt besonders.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  61. Jolie sagt:

    Schönes Gewinnspiel zum Welttag des Buches! :)

    Mein Wunschbuch ist „Ich habe einen Namen“ von Lawrence Hill. Ich habe gerade die auf dem Buch basierende Miniserie „The Book of Negroes“ gesehen und würde nun gern die Buchvorlage dazu lesen.

    Deinen Beitrag zu deinem Lieblingsbuch, fand ich sehr schön geschrieben. :)

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Jolie,
      vielen Dank für die lieben Worte. Mir sagt die Miniserie nichts, aber der Buchtitel steht auch auf meiner WuLi.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  62. Tina sagt:

    Ich muss gestehen ich habe Faust noch nie gelesen und es reizt mich im Moment auch nicht. Aber alle Menschen sind verschieden und jeder hat sein eigenes Buch, dass immer wieder im Leben hervorgeholt wird und einen begleitet.

    Ich würde mich im Moment sehr über folgendes Buch freuen: Kastanienkleber & Konfettifarbe: Knetmasse, Farbe, Klebstoff & Co. zum Selbermachen: Rezepte von klassisch bis kurios.

    Dieses Buch wäre perfekt für meine ehrenamtliche Arbeit mit Kindern.

    Liebe Grüße

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Tina,
      ist ja nicht schlimm, dass du Faust nicht magst. Was ist denn dein Buch, dass du immer wieder hervorholst?
      Liebe Grüße
      Sabrina

  63. Sabine sagt:

    Wow. Toll, wenn ein Buch einem so viel geben kann! Ich habe den Faust damals auch sehr gerne gelesen und auch immer mal wieder reingeschaut, aber so sehr hat er mich nicht gepackt. Mich haben ein paar Bücher phasenweise aber ähnlich stark begleitet, die würde ich auch nicht hergeben, aber so wie Dir ist mir das nicht passiert.
    Sollte ich gewinnen, würde ich mich wohl für „Der Seidenspinner“ von Robert Galbraith entscheiden, da bin ich einfach neugierig drauf. Danke!

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Sabine,
      ich finde es schön, dass du solche Erlebnisse auch schon hattest und letztlich ist es ja nicht wichtig, ob du ein Buch hast, dass dich immer begleitet wie mich oder ob jeder Abschnitt deines Lebens sein eigenes Werk hat. Viel wichtiger ist doch, dass es sie gibt und sie dich bereichern.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  64. Awww, ich finde es süß, dass du schon so bald Faust gelesen hast :) Ich als zukünftige Deutschlehrerin würde mir wünschen, dass sich mehr Kinder/Jugendliche für Literatur interessieren.
    Faust ist zwar nicht mein Lieblingsbuch, aber zumindest unter meinen Lieblingen der klassischen Literatur.

    Ich denke, ich würde mir das Buch „Der Kuss des Raben“ wünschen :)

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Teresa,
      hehe aber du würdest dir wohl auch nur mein Interesse an Literatur wünschen. Sonst war ich nicht gerade Lehrers Liebling… ich hab zwar immer fleißig mitgemacht, aber auch sehr gerne diskutiert und dabei gerne mal die Lehrer in die Ecke diskutiert, gerade wenn sie mir vorschreiben wollten, was ich wie zu interpretieren habe ;)
      Das du Deutschlehrerinnen wirst finde ich toll und vor allem sehr mutig. Damit hast du dir sicher nicht gerade das Lieblingsfach der meisten Schüler ausgesucht. Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Nerven dafür.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  65. Mel-anie sagt:

    Liebe Sabrina,
    leider habe ich kein spezielles Lieblingsbuch, das mich ein Leben lang begleitet hat. Wie bei den meisten ist mir Goethe, speziell FAUST, auch nur in der Schule begegnet. Wir haben damals sogar eine Arbeit darüber geschrieben. Zu meiner Schande, könnte ich die Geschichte gar nicht mehr zusammen fassen.
    Umso bewundernswerter finde ich deine Leidenschaft für den Klassiker.
    Mein heutiges Wunschbuch wäre „Maybe Someday“ von C. Hoover.
    Viele Grüße sendet Melanie.

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Melanie,
      es muss einem ja nicht alles gefallen und von vielen Schullektüren würde ich wohl auch keine Zusammenfassung hinkriegen, daher hast du mein vollstes Verständnis.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  66. Birgit sagt:

    Hallo Sabrina,

    Du hast mir eben Lust gemacht, „Faust“ mal wieder zu lesen — danke dafür! :)

    Danke auch für die Chance auf mein Wunschbuch. Falls mir die Glücksfee hold ist, würde ich mich über „The Disney Book“ von DK freuen. Ich liebe Disney und die harte Arbeit und künstlerische Begeisterung, die dahinter steckt.

    Viele liebe Grüße,
    Birgit

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Birgit,
      das freut mich wirklich zu hören und ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Lesen :)
      Liebe Grüße
      Sabrina

  67. Sandra sagt:

    Huhu,

    mit Goethe kenne ich mich leider nicht allzu sehr aus – aber mein Herz hängt an meinem ersten richtigen Buch, dass mich damals dazu bewegt hat nie mehr mit dem Lesen aufzuhören – das war die „Unendliche Geschichte“ – die steht nach wie vor in meinem Regal und wird da den Rest meines Lebens bleiben :)
    Ich würde mir das Buch “ Wer war Alice?“ wünschen – das steht ganz oben auf meiner Wunschliste!

    Ich wünsche einen schönen 1.Mai und immer ein gutes Buch in der Hand!

    LG
    Sanny

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Hallo Sanny,
      „Die unendliche Geschichte“ ist ein richtig klasse Buch und ich liebe es auch sehr. Mit dieser Geschichte hat Michael Ende auch etwas für die Ewigkeit geschaffen.
      Dir auch einen schönen ersten Mai.
      Liebe Grüße
      Sabrina

  68. Tiffi2000 sagt:

    Hallo,

    ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich nicht so der Klassiker-Fan bin und auch froh war, als wir Faust in der Schule endlich hinter uns lassen konnten :D
    Ich würde gerne in den Lostopf hüpfen und mein Glück versuchen :D Mein Wunschbuch wäre wahrscheinlich (ich kann mich aufgrund meiner langen Liste kaum entscheiden :D) „Wolke 7 ist auch nur Nebel“ ;)

    LG

  69. Schneeflöckchen sagt:

    Hallo :)

    ich wünsche mir „Die rote Königin“.
    Ich habe deinen Blog neu entdeckt und finde es hier gut. Schön schlicht gehalten. Das mag ich.

    Liebe Grüße
    Schneeflöckchen

  70. Sogan sagt:

    Guten Abend,

    Mein Wunschbuch: Der Winter der schwarzen Rosen.

    Der Name und die Gestaltung von dein Blog sind individuell und schön.

    LG
    Sogan

  71. toto sagt:

    Hi

    ich wünsche mir das Juwel.

    Dein Blog ist super. Und die Farbe auch. Mag ich.

  72. Dani sagt:

    Hey wurde schon ausgelost :)

  73. Katharina sagt:

    Ich wünsche dir gute Besserung :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.