[31 Tage – 31 Blogs] Charleen – Energiebündel mit Traumbibliothek

13076646_1058370177542456_4302083739177082403_n

Hallo ihr Lieben,

auch ich darf bei der großartigen Aktion 31 Tage – 31 Blogs dabei sein und euch heute Charleen  von Charleens Traumbibliothek vorstellen.

Wenn man Charleen kennenlernt, dann hat man eine kleine, quirlige Person vor sich, die einfach so viel Freude und Begeisterung für alles ausstrahlt, dass sie einfach nur ansteckend auf ihr Umfeld wirkt. Ich durfte mit ihr und ihrem Mann nach der LBM Abendessen gehen und ich kann nur sagen, mit ihr kann man gar keine schlechte Laune bekommen, denn sie versprüht auch live eine ungeheure Energie.

Damit ihr selbst Charleen auch ein bisschen besser kennenlernen könnt, habe ich ihr einige Fragen gestellt rund um sie selbst und ihren Blog. Schaut mal was sie geantwortet hat.

Das ist Charleen

Das ist Charleen

Das ist Charleen. Sie ist 27 Jahre alt, wohnt am nördlichsten Ende von Deutschland und arbeitet, wenn sie nicht gerade bloggt, für eine Behörde im öffentlichen Dienst.

13274970_1143868635669313_904648920_o

Seit wann bloggst du und was hat dich dazu inspiriert mit dem Bloggen anzufangen?

Ich bin Ende August 2015 das erste Mal auf einen Bücherblog gestoßen und war direkt so begeistert, dass ich auch einen haben wollte. Anfang September 2015 habe ich das dann in die Tat umgesetzt.

Hattest du schon mal eine Krise bei der du die Lust aufs Bloggen verloren hast und wie hast du diese überwunden?

Bislang hatte ich zum Glück keine richtige Krise. Zu Beginn meiner Schwangerschaft hatte ich zwei Monate, wo ich einfach sehr müde war und mich kaum aufraffen konnte, mich an den Computer zu setzen. Nachdem die Müdigkeit aber wieder zurückgegangen war, hab ich auch direkt wieder Lust aufs Bloggen gehabt.

Wenn du zurückblickst, welche Ereignisse und Erfahrungen in deiner Bloggertätigkeit sind dir als absolute Highlights in Erinnerung geblieben?

Ich muss sagen, dass mir da direkt kein spezielles Ereignis einfällt. So lange bin ich ja auch noch nicht Bloggerin. Durch die Bloggertätigkeit habe ich es nun aber endlich mal geschafft, die Leipziger Buchmesse zu besuchen. Dort habe ich viele Erfahrungen dazugewonnen und nette Leute getroffen. Vorher wollte ich da auch immer mal hin, aber irgendwie ist es dann doch an mir vorbeigegangen. Das kommt wohl davon, wenn man hoch im Norden wohnt, wo nie etwas los ist :)

Wenn du deinen Blog für andere beschreiben müsstest, was würdest du ihnen sagen, wenn sie dich nach DER/DEN Besonderheit(en) deines Blogs fragen?

Besonderheiten habe ich nicht auf meinem Blog aber ich bemühe mich, immer interessante Beiträge zu schreiben und über andere Bücher und Erfahrungen zu schreiben. Herausstechen tut mein Blog hoffentlich durch das Design, bei dem mein Mann und ich mir viel Mühe gegeben haben. Es gibt meinem Blog schon irgendwie eine persönliche Note und die ist mir sehr wichtig.

Als Bloggerin liest du ja eine ganze Menge. Wie viel ist das denn ca. im Monat und was tust du, wenn die gefürchtete Leseflaute bei dir Einzug hält?

Zu Beginn meiner Bloggerzeit habe ich durchschnittlich 100 Seiten am Tag gelesen. Die letzte Zeit habe ich allerdings so viel um die Ohren, dass ich dazu leider selten komme. Ich versuche aber, jeden Tag mindestens 20-30 Seiten zu lesen. Am Wochenende dürfen das jedoch auf jeden Fall mehr sein.

Eine Leseflaute ist mir – bis auf zu Beginn der Schwangerschaft – Gott sei Dank noch nicht untergekommen. Mich zum Lesen zu zwingen hat bei mir keinen Sinn, denn das würde bestimmt in die Bewertung mit reinspielen. Die Begeisterung für ein Buch würde dadurch sicherlich gemindert werden, weshalb ich mir wohl einfach eine Lesepause von 2-3 Tage gönnen und dann mit wenigen Seiten am Tag wieder anfangen würde.

Welche Bücher, über die du schon gebloggt hast, würdest du jedem sofort weiterempfehlen und welche hättest du am liebsten selbst nicht beendet?

Oha, da gibt es einfach sehr viele. Wenn ich jetzt spontan welche nennen sollte, wären dies für Thrillerfans „Rattenkinder“ von B. C. Schiller oder für Fantasy-Romance-Fans „Black: Das Herz der Panther“ von Lana Rotaru.

Wenn ihr mehr Highlights von mir wissen wollt, schaut doch einfach mal bei meinen Rezensionen nach, die nach den Bewertungen sortiert sind :)

Ein Blick in Charleens Bücherregal

Ein Blick in Charleens Bücherregal

So ihr Lieben, dass war meine Vorstellung von Charleen. Ich hoffe, dass sie euch genauso sympathisch ist wie mir und ihr alle fleißig bei ihr vorbeischaut. Hier gehts lang :)

Gestern hat mich übrigens die liebe Jasmin Wurzel auf ihrem Blog Bücherleser vorgestellt (und es einfach wundervoll gemacht) und morgen stellt dann Charleen in ihrer Traumbibliothek Silke von World of books and dreams vor.

2 Responses to [31 Tage – 31 Blogs] Charleen – Energiebündel mit Traumbibliothek

  1. Birgit sagt:

    Danke für die nette Vorstellung von Charleen und ihrem Blog — sehr sympathisch! :) Ich werde bestimmt öfter bei ihr vorbeischauen.

    Liebe Grüße,
    Birgit

    • sabrinasLeseträume sagt:

      Ich freue, dass es mir gefallen hat und du nun öfter bei ihr vorbeischauen möchtest . Sie macht das wirklich toll :)
      Liebe Grüße
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.