[Notizbuchliebe] Handgefertigtes Notizbuch aus Rindenholz

Hallo ihr Lieben,

zunächst einmal möchte ich euch frohe Ostern wünschen und hoffe, ihr habt schöne Feiertage mit euren Liebsten.

Heute habe ich wieder einmal Lust euch eins meiner Schätzchen vorstellen. Diesmal habe ich dieses tolle Notizbuch rausgesucht:

Mit Filter, damit die Originalfarbe des Notizbuches erkennbar ist.

Das Schätzchen ist 15x 20cm groß und aus echter Baumrinde gefertigt. Es wird mit einer Schlaufe und einem Holzknopf verschlossen und ist mit Naturfaserschnüren gebunden. Der schicke Bleistift in der Zweigoptik war ebenfalls dabei, so dass das Gesamtbild perfekt ist.

Geliefert wurde das ganze in dieser schicken, umweltbewussten Papierverpackung, die absolut stabil war und keine Macken an das Buch kommen ließ, bis es bei mir eintraf. Das muss ich sagen, fand ich ziemlich cool, denn so ist das Produkt weitestgehend plastikfrei (nur der Tesa zum Zukleben des Papierumschlags) und komplett frei von Chemikalien.

Die Seiten sind relativ dick und sollten auch am besten mit einem Bleistift oder einem Buntstift beschrieben werden, da sie extrem saugfähig sind und so leider Filzstift oder Tinte darin ein Eigenleben entwickelt, was es sehr verdirbt. Obwohl es anders aussieht, hat das Notizbuch leider nicht viele Seiten und ist sehr schnell gefüllt. Das größte Manko ist aber definitiv die Bindung.

Durch die Schnüre und die feste Rinde ist es leider nicht wesentlich weiter als auf dem Foto aufklappbar. Man kann quasi die Seitenrückseiten überhaupt nicht beschreiben und muss ständig beim Schreiben den Deckel festhalten, damit es nicht wieder zufällt. Das war mir auf Dauer zu nervig.

Und was tue ich nun damit?

Ursprünglich hatte ich mir das gute Stück ja gekauft, weil ich gerne einen Plot darin festhalten wollte für eine Geschichte in der Bäume eine ganz besondere Rolle spielen. Diesen Gedanken musste ich aber schnell wieder verwerfen. Dennoch sieht das Büchlein viel zu klasse aus, um es in der Ecke verstauben zu lassen, also kommen da Fotoecken rein und ich mache ein Fotoalbum mit Hundebildern daraus. Das ist für mich auch sehr stimmig und hat auf jeden Fall einen gewissen Stylefaktor.

Wie gefällt euch dieses Schätzchen? Habt ihr vielleicht sogar selbst solche Rindenbücher?

Eure
Noctana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.