[Hörbuch] Nina Müller – Der knifflige Schlürfofanten-Fall

Titel: Der knifflige Schlürfofanten-Fall
Reihe: Kuschelflosse (Band 3)
Autor: Nina Müller
Sprecher: Ralf Schmitz
Verlag: cbj Audio
Genre: Kinderhörbuch (ab 4 Jahre)
Spieldauer: 93 Minuten
ISBN: 978-3-8371-3814-6
Preis: 7,99€

Inhalt in Kürze:

Eines Tages steht vor dem Haus von Kuschelflosse ein merkwürdiges Geschenk. Als aus dessen Inneren auch noch Geräusche kommen, ruft er seine Freunde zu Hilfe. Nach einer Weile des Rätselns öffnet Herr Kofferfisch das Paket und darin befindet sich ein Schlürfofantenkind, das noch im Wachstum ist und jede Menge isst. Unter anderem auch Kuschelflosses Briefkasten. Nachdem Sebi in einem seiner Bücher gelesen hat, dass Schlürfofanten in Wuchertal wohnen, beschließen die 4 Freunde den armen Schlürfi, wieder nach Hause zu bringen. Ob das gut geht?

Die Charaktere:

Auch im dritten Hörbuch sind die bekannten Charaktere wieder dabei. Kuschelflosse und seine Freunde Seebrillchen Sebi, Schwimmerdbeere Emmi und natürlich auch Herr Kofferfisch. Während Sebi wieder mit seinen Ideen punkten kann und Emmi einfach nur lustig ist, hat mich Herr Kofferfisch dieses Mal ziemlich enttäuscht. Er war unhöflich und ziemlich ungehobelt, was mir in einem Hörbuch für diese Zielgruppe einfach nicht gefällt. Kuschelflosse selbst war mir leider viel zu blass. Sebi, Emmi und Herr Kofferfisch stehlen ihm eindeutig die Show und das ist ziemlich schade.

Die Handlung und der Stil:

Die Handlung selbst hat mir sehr gut gefallen. Es wieder eine Geschichte über Freundschaft und auch, dass man mit Personen, die anders sind bzw. eine andere Sprache sprechen, enge Freundschaften schließen kann. Die Spannungsbögen sind wieder moderat gehalten, so dass Kinder nicht überfordert werden, aber dieses Mal gibt es auch einige Szenen die ein bisschen gruselig bzw. traurig sind. Gut gefallen hat mir der Zusammenhalt der Gruppe, dafür haben einige “lustige” Szenen vollkommen versagt. Die Wortwahl und der Satzbau wiederum waren der Altersgruppe angemessen.

Der Sprecher und die Geräuschkulisse:

Ralf Schmitz macht seine Sache wieder einmal hervorragend und haucht den Charakteren erneut Leben ein. Besonders die recht eigene Sprache der Schlürfofanten hat er hervorragend wiedergegeben, obwohl ich nicht wissen möchte, wie lange er geübt hat, das ohne einen Knoten in der Zunge auszusprechen. Während mir die akustische Untermalung der Unterwasserpurzelbäume wieder sehr gut gefallen hat, muss ich sagen, dass ich mit den Furz- und Rülpsgeschräuschen in einigen Szenen nicht wirklich glücklich war. Natürlich mag das für die Zielgruppe enorm lustig sein, aber meiner Meinung nach ist es kontraproduktiv, wenn man Kinder zu gutem Benehmen erziehen möchte.

Fazit:

Von der Grundhandlung wieder eine tolle Geschichte für die Altersgruppe, die mit Ralf Schmitz einen tollen Sprecher hat. Aber Herr Kofferfisch war mir zu unsympathisch und einige Geräusche hätte nicht sein müssen und wenn, dann nicht in diesem Ausmaß. Von mir gibt’s dafür auch nur

Vielen Dank an cbj audio für das Rezensionsexemplar. Auf meine Bewertung hatte dies jedoch keinen Einfluß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.