[Top Ten Thursday] 10 Bücher mit einem Gesicht auf dem Cover

Hallo ihr Lieben,

heute machen wir wieder beim Top Ten Thursday mit, denn Steffi von der Bücher-Bloggeria organisiert. Wir mögen diese Aktion inzwischen sehr und das heutige Thema „Bücher mit einem Gesicht auf dem Cover“ lag uns sehr gut. Wir hatten total Entscheidungsschwierigkeiten, was wir überhaupt nehmen sollen, denn wir hätten heute sicherlich 20 Bücher auch gefunden ohne Probleme. Am Ende haben wir uns für folgende Werke entschieden:

„Chase – Jagd auf die stumme Dichterin“ ist eine tolle Novelle aus dem Kopfkino Verlag. Obwohl Noctana am Anfang wirklich Zweifel hatte, ob man einen guten Thriller auf so wenig Seiten schreiben kann, konnte Thomas Dellenbusch sie mit diesem Werk voll und ganz überzeugen. Action und Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, was will man mehr.

Tja, Fjodor Dostojewski ist mit seinem Werk „Der Doppelgänger“ sicherlich unter Klassiker einzuordnen, aber diese liebt Noctana über alles und Dostojewski ist einer ihrer Lieblingsautoren. Sein Stil ist eher eigen, aber wenn man sich daran gewöhnt hat, muss man ihn lieben.

„Die Ankunft“ war leider kein sonderlich starker Auftakt der Trilogie. Allerdings konnten uns die Bücher dann doch noch überzeugen, allerdings erst im dritten Band. Dennoch hat uns die Idee gut gefallen und insgesamt ist die Reihe sicherlich so lesenswert, dass wir sie empfehlen wollen.

„Der Marsianer“ ist eines von Beluris Büchern und er fand es klasse. Sicherlich eher etwas für die männliche Leserschaft, da es teilweise sehr technisch zugeht, allerdings auf jeden Fall eine sehr gut gemachte Umsetzung eines „Lost in Space“ – Szenarios.

Milan Kundera… was muss man da mehr sagen? Wenn es nach Noctana geht, die euch hier noch einen weiteren ihrer Lieblingsautoren vorstellt sicherlich nichts. Für euch erwähnt sie aber dann trotzdem noch, dass „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ ein ungeheuer tiefgründiges Buch ist, dass einem einen völlig anderen Blicke auf das Leben an sich eröffnet. Es ist eines von Noctanas absoluten Lieblingsbüchern und sie legt es euch allerwärmstens ans Herz.

Hier schlägt mal wieder Beluri zu. Er fand „die Feenjägerin“ total klasse und freut sich schon sehr auf die Fortsetzung, für die er leider noch keine Zeit hatte.

Dieses Buch kann man lieben oder hassen. Noctana hat es geliebt und sich jetzt auch die Fortsetzung gekauft, die liegt aber leider noch auf dem SuB. Dennoch hat Elias & Laia bei ihr einen bleibenden Eindruck hinterlassen und obwohl es schon so lange her ist, dass sie es gelesen hat, sind die Erinnerungen noch sehr deutlich. Ganz anders als bei vielen anderen Büchern, die noch nicht so lange her sind. Das kann ja nur Gutes bedeuten.

Die Idee von „Kill U“ mag auf den ersten Blick absurd erscheinen, aber wir können uns durchaus vorstellen, dass Menschen für ihre Ziele so weit gehen würden. Emotional hat es uns nicht ganz erreicht, allerdings ist es insgesamt ein sehr tolles Buch, dass wir gerne empfehlen möchten, denn es lässt einen über die eigenen Abgründe nachdenken.

Noctana ist von den ersten beiden Bänden der „Monday Club“ – Trilogie total begeistert, allerdings auch sehr enttäuscht, dass wegen einer Erkrankung der Autorin Band 3 von Oetinger abgesagt wurde. Die Idee ist sehr ausgefallen, die Cliffhanger der beiden ersten Bände extrem mies, daher hofft sie natürlich nun, dass Band 3 auf irgendeinem Weg doch noch erscheint.

Die „Therdeban“ – Trilogie (aktuell 2 von 3 veröffentlicht) ist Beluris absolutes Highlight der letzten Jahre. Die Autorin versteht es auf eine wunderbare Art Welten und Wesen zu erschaffen und hat dabei noch eine wunderbar sadistische ihre Protagonistin zu quälen. Es macht wirklich Spaß die Bücher zu lesen und es ist Beluris Geheimtipp für euch.

Das waren unsere Bücher für diese Woche. Nächste Woche geht es weiter mit „10 Bücher, deren Titel mit „I“ beginnt“. Wie haben euch unsere heutigen Bücher gefallen? Kennt ihr welche davon oder habt selbst Buchtipps? Dann schreibt uns gerne einen Kommentar und lasst euch eure Links da.

Liebe Grüße
Noctana und Beluri

11 Responses to [Top Ten Thursday] 10 Bücher mit einem Gesicht auf dem Cover

  1. Hallo :-)

    vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
    Stimmt, da unterscheiden sich unsere Genre wohl zu sehr. Monday Club und Elias&Laia klingen toll, aber an die habe ich mich noch nicht rangetraut.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Donnerstag
    Sabrina

    • Drachenleben sagt:

      Hallo Sabrina,

      wir haben ebenfalls zu danken. „Monday Club“ würde ich erstmal weglassen, solange nicht gesichert ist, dass die Reihe abgeschlossen wird, aber „Elias & Laia“ kann ich wirklich empfehlen, dass du es mal auf einen Versuch ankommen lässt.

      Liebe Grüße
      Noctana

  2. Huhu Noctana,

    Das ist ja mal eine sehr interessante Auswahl von der ich bisher keinen Titel gelesen habe. Den Marsianer hab ich nur als Film gesehen.

    Den Rest muss ich mir gleich mal näher angucken :)

    Liebe Grüße Ina

    • Drachenleben sagt:

      Hallo Ina,

      schön, dass du hier bist. Den Film zum „Marsianer“ haben wir uns nicht angesehen. Bis wir uns mal auf einen Film einigen dauert das immer gefühlt ewig, da wir vollkommen verschiedene Genres bevorzugen.

      Viel Spaß beim Stöbern.

      Liebe Grüße
      Noctana

  3. Andrea sagt:

    Hey :)

    Von den Büchern habe ich bisher nur „Die Ankunft“ gelesen. Ich wusste noch gar nicht, dass es die auch in einer Weltbild-Ausgabe gibt. Das Cover sieht echt toll aus :D
    Elias & Laia 1 wartet momentan noch auf meinem SUB auf mich :)

    Ich wünsche dir einen schönen, lesereichen Abend :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    • Drachenleben sagt:

      Huhu,
      ja, die Cover der Weltbildausgabe sind echt toll und für 9,99€, was ich damals gezahlt habe, konnte man damit echt nichts kaputt machen. „Elias & Laia“ kann ich nur empfehlen vom SuB zu befreien, aber vorsicht: Suchtgefahr ;)

      Die auch einen schönen Abend!
      Liebe Grüße
      Noctana

  4. Steffi Bauer sagt:

    Huhu ihr Beiden,

    Elias & Laia liebe ich total, auch wenn ichs heute nicht auf der Liste hab. Den Marsianer hab ich als Hörbuch gehört. Ich fand ihn ganz ok, aber teilweise schon auch mit Längen….
    Von Monday Club war meine Blogpartnerin total begeistert, aber da wir erfahren haben, dass Teil 3 wohl nicht mehr auf Deutsch erscheinen soll haben wir die Reihe aussortiert.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    • Drachenleben sagt:

      Hallo Steffi,

      naja die Autorin von Monday Club ist ja sogar Deutsche. An der Übersetzung scheitert es nicht, allerdings leider an der Gesundheit der Autorin momentan. Ich hoffe, dass sich das nochmal ändert.

      Liebe Grüße
      Noctana

  5. Bella sagt:

    Hallo ihr Beiden,

    ich kenne tatsächlich keines von euren gelisteten Büchern. „Der Marsianer“ wird wohl noch auf meine Wunschliste wandern (habe da erst letztens eine total begeisterte Rezi gelesen).

    Habt einen guten Start ins Wochenende!

    Viele Grüße
    Bella

    • Drachenleben sagt:

      Hallo Bella,

      schön, dass du da bist. Ja, Beluri schwärmt auch total, für mich wäre es wohl nichts.

      Schönes Wochenende auch für dich und liebe Grüße
      Noctana

  6. Christiane sagt:

    Hallöchen,

    du erinnerst mich auch, dass Elias und Lea noch bei mir subt ;-) Das soll sich bald ändern, aber erst einmal sind andere Reihen an der Reihe. Der Marsianer will ich auch noch unbedingt lesen. Tolle abwechslungsreiche Auswahl!

    Viele Grüße
    Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.