[Disney] Bambi

Bambi - Diamond Edition

Hallo zusammen,

gestern habe ich zusammen mit meinem Sohn Bambi, den Klassiker von Disney angesehen. Ich glaube, es gibt nicht viele die den Namen des kleinen Rehkitzes nicht kennen, auch wenn sie den Film nicht gesehen haben. Bei mir hat es nämlich auch fast 28 Jahre gedauert! Warum kann ich auch nicht sagen, es hat sich bis jetzt einfach nicht ergeben. Aber es war mal interessant einen der ersten Disney-Filme zu sehen und ihn mit den aktuellen zu vergleichen.

Was natürlich als erstes auffällt, ist der wenige Text, dafür aber das immerwährende Orchester im Hintergrund, das die Handlung untermalt. Das gesungen wird, war und ist bei Disney sowieso immer gang und gäbe, ebenso wie die Slapstickeinlagen. Bei den aktuelleren Filmen wird der Humor zusätzlich noch durch Wortwitze verstärkt.

Für ein Kind ist Bambi sicher eine interessante und auch lustige Geschichte. Zwischendurch ein wenig traurig, aber auch spannend. Einfach eine bildgewaltige Erzählung mit seinem ganz eigenen Charme. Als Erwachsener habe ich einige Dinge gefunden, die mir nicht ganz gefallen haben, die ein Kind aber wahrscheinlich gar nicht stören. Das ist auch gut so, denn die Zielgruppe ist eben im Kindesalter und sieht einige Dinge nicht so eng.

Eigentlich fand ich nur die Zeitsprünge etwas irritierend. Denn als Bambis Mutter starb, war er eigentlich noch ein Kitz und kurz darauf schon ein stattlicher junger Bock. Also kann man davon ausgehen, dass zwischen dem Tod von seiner Mutter und dem Wiedersehen mit seinen Freunden und Feline mehr als ein Jahr vergangen ist. Das kommt auch im Film so rüber, da Klopfer Bambi fragt, ob er wisse, wer er ist.

Also war Bambi mit seinem Vater wohl eine ganze Weile im Wald unterwegs bis er wieder zu seinen Freunden zurückgekehrt ist. Der nächste Zeitsprung ist nach dem Waldbrand. Auch hier ist wieder fast ein Jahr vergangen und man konnte die Kinder von Bambi und Feline sehen. Zumindest dem ersten Zeitsprung hätte es gutgetan, wenn man diesen besser hätte erkennen können.

Denn bei mir hat es zu diesem Zeitpunkt im Kopf zu rattern begonnen, auch wenn ich mich eigentlich nur auf den Film konzentrieren wollte. Ein weiteres lustiges Detail – zumindest meiner Meinung nach – ist ein Schnitt bzw. Übergang, der mich schmunzeln ließ. Bambis Mutter stirbt, er trifft seinen Vater und gemeinsam gehen sie in den Schneesturm hinein. Völliger Tiefpunkt. Keine Sekunde später ein fröhliches Lied zum Frühlingserwachen. Ich muss sagen, der Kontrast hat mich echt verblüfft. Das waren aber auch schon alle Kritikpunkte und insgesamt würde ich dem Film.

geben.

 

Doch bevor ihr jetzt alle davon stürmt: Wusstet ihr eigentlich schon, was der Bambi-Irrtum ist? Nein? Na, dann passt mal auf:

Der Film basiert auf der Geschichte “Bambi: Eine Lebensgeschichte aus dem Walde” vom österreich-ungarischen Schriftsteller Felix Salten.
Da es in Amerika keine Rehe gibt, wurde Bambi dort zu einem Weißwedelhirsch. In der deutschen Synchronisation wurde er aber wieder zu einem Reh, was eigentlich nicht möglich ist, da sein Vater ein Hirsch ist.
Deshalb gilt Bambi auch als Hauptverantwortlicher für den im deutschen Sprachraum verbreiteten Irrglauben, dass Hirsche und Rehe nur die Bezeichnungen von Männchen und Weibchen der gleichen Tierart sind. Auch bekannt als Bambi-Irrtum.

Das war es auch schon wieder von mir. Was meint ihr zu Bambi? Wie hat euch der Film gefallen und kanntet ihr den Bambi-Irrtum schon vorher?

Ich freue mich, von euch zu hören

Drachige Grüße
Beluri

 

2 Responses to [Disney] Bambi

  1. Der Irrtum war mir sehr bekannt, weil ich als Kind oder auch noch als Teenie genau das geglaubt hab. Aber wie gut, dass es Leute gibt, die z.B. auch den Coca-Cola-Weihnachtsmann entzaubert haben ;-) Ich mein das jetzt gar nicht negativ, sehe das ganze dennoch sehr kritisch.

    Aber nichtsdestotrotz fand ich Bambi immer hochemotional. Ich heule heute noch, wenn ich den Film sehe…Ergreift mich einfach sehr!

    Liebst
    Bine

    • Drachenleben sagt:

      Hallo Bine,

      Beluri ist diesem Irrtum auch aufgesessen. Ich habe einen Onkel, der Jäger ist, daher war dieser Irrtum bei mir nicht verbreitet. Er hat mir das alles erklärt, bereits bevor ich „Bambi“ jemals gesehen hatte. Allerdings hab ich ja für den Film an sich nichts übrig. Den habe ich meinen Männern überlassen. Schön, dass er dir so gut gefällt :)

      Drachige Grüße
      Noctana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.