Category Archives: Rezensionen

[Rezension] Felicia Yap – Memory Game

Memory Game

Titel: Memory Game
Autor: Felicia Yap
Übersetzer: Bettina Spangler
Verlag: penhaligen
Genre: Thriller
Seiten: 448
ISBN: 978-3764531829
Preis: 14,99€

Inhalt in Kürze:

In der Welt des Ehepaares Claire und Mark Evans sind Tagebücher und Erinnerungen ein wertvoller Schatz. Denn alles, was man sich nicht schnell genug notiert, geht für immer verloren. Claire ist eine „Mono“, das heißt sie kann sich nur an die Ereignisse des letzten Tages erinnern und muss für alles weitere ihre Tagebücher zu Rate ziehen. Ihr Mann Mark, hingegen ist ein „Duo“, jemand der sich an die Ereignisse der letzten beiden Tage erinnern kann. Ihre Beziehung ist in der Gesellschaft heftig umstritten, da „Monos“ als minderwertig angesehen werden, aber die beiden halten zusammen. Eines Tages steht die Polizei vor der Tür, weil eine tote Frau gefunden wurde, welche angeblich Marks Geliebte gewesen sein soll. Nun ist er der Hauptverdächtige. Sagt die Polizei die Wahrheit? Was war wirklich geschehen? Kann Claire ihrem Mann vertrauen? Oder sich selbst?

[Rezension] Elvira Zeißler – Herzensglut

Elvira Zeißler - Herzensglut

Titel: Stern der Macht
Reihe: Herzensglut (Band 1)
Autor: Elvira Zeißler
Genre: Romantasy
Seiten: 225
ISBN: 9783736862876
Preis: 8,90€

Inhalt in Kürze:

Die 17-jährige Erin wird Zeugin eines Autounfalls bei dem eine alte Frau angefahren wird. Der Unfallverursacher begeht Fahrerflucht, aber Erin will der Frau helfen und ruft den Notarzt. Während sie auf dessen Eintreffen warten, drückt die Frau Erin eine silberne Kette in die Hand und bittet sie darum, gut darauf aufzupassen. Die Frau erliegt ihren Verletzungen und Erin beschließt das Amulett zu behalten, da sie davon angezogen fühlt. Kurz darauf lernt sie den mysteriösen Daniel kennen, der sie immer wütend betrachtet, obwohl sie ihm nie etwas böses getan hat. Irgendwann stellt sie ihn zur Rede und er tischt ihr eine absolut unglaubwürdige Geschichte auf. Als kurz darauf ein Anschlag auf Erins Leben verübt wird, fängt sie an ihm zu glauben, aber kann das alles wahr sein?

[Rezension] Emma Wagner – Winter, Liebe und ein Wiesel

Emma Wagner - Winter, Liebe und ein Wiesel

 

Titel: Winter, Liebe und ein Wiesel
Autor: Emma Wagner
Genre: Liebesroman
Verlag: Selfpublishing
Seiten: 480
ISBN: 9781973417637
Preis: 13,90€

 

Inhalt in Kürze:

Juliane oder kurz “Juli” wachsen die Dinge langsam über den Kopf. Sie ist alleinerziehende Mutter einer 5-jährigen und lebt zusammen mit ihrer Mutter und Großtante Clara in Claras Haus, in dem sie ebenfalls ein Antiquariat führen. Leider läuft das Geschäft nicht gut und die Rechnungen stapeln sich auf ihrem Schreibtisch. Sie ist nämlich auch noch die einzige, die in dem Haushalt halbwegs den Durchblick hat und Verantwortung übernimmt. Die einzige Chance aus dem Schuldensumpf zu entkommen wäre eine Beförderung in der Möbelfirma, in der sie gerade angefangen hat. Aber ihre herrische Vorgesetzte macht ihr das Leben zur Hölle. Wäre das nicht genug, läuft Juli seit kurzem immer wieder dem gutaussehenden, aber ebenso arrogante Leo über den Weg. Ihr Kopf meint, dass sie sich von ihm fernhalten soll, aber ihr Herz ist da ganz anderer Meinung. Das absolute Chaos ist vorprogrammiert. Wird Juli es schaffen, ihr Leben wieder hinzubiegen oder wird ihr irgendwann alles zuviel?

[Rezension] Mad Köninger – Ich bin dann mal was Blödes tun

Mad Köninger - Ich bin dann mal was Blödes tun

Titel: Ich bin dann mal was blödes tun
Autor: Mad Köninger
Genre: Satire
Verlag: Telegonos
Seiten: 220
ISBN: 9783744882132
Preis: 10,90€

Inhalt in Kürze:

Matthias “Mad” Köninger ist ein Student bei dem AHDS diagnostiziert wird. Nachdem er deshalb sogar sein Studium unterbrechen muss, beschließt er in eine psychiatrische Klinik zu gehen und eine Therapie zu machen. Man verfolgt einige Episoden seines Klinikalltags und teilt seine Gedanken, die sehr bissig und auch zynisch sind.

Charaktere:

Alles dreht und wendet sich um das Leben von Matthias. Es werden zwar noch einige andere Personen erwähnt, aber diese sind nur Nebencharaktere. Matthias ist 25 Jahre, leidet an ADHS und sagt von sich selbst, dass er alles andere als Mainstream ist. Er hat immer und zu allem einen Spruch auf Lager und ziemlich viele abgedrehte Ideen. Außerdem ist er für jeden Spaß zu haben. Ein netter Zeitgenosse, mit dem man eine Menge Spaß haben kann.

[Rezension] Ann-Kathrin Karschnik – Der Fluchsammler

Ann-Kathrin Karschnik - Der Fluchsammler

Titel: Der Fluchsammler
Autor: Ann-Kathrin Karschnik
Verlag: Papierverzierer
Genre: Fantasy
Seiten: 306
ISBN: 9783959629065
Preis: 13,95€

Inhalt in Kürze:

Vincent Rehani arbeitet schon seit fast 100 Jahren als Fluchsammler für die Hexe Magda. Das heißt, er sucht verfluchte Menschen und bringt sie zu ihr, damit Magda sie von ihrem Leid erlösen kann. Vincent hat seine Schuldigkeit fast getan, aber er muss noch einen Auftrag erledigen. Elisabeth, eine herzensgute Frau, wurde nämlich mit einem Fluch belegt, der jeden tötet, den sie berührt. Schon seit über einem Jahr hat sie sich nicht mehr nach draußen gewagt und als Vincent plötzlich bei ihr auftaucht, weiß sie nicht, ob sie ihm vertrauen kann. Immerhin scheint die Aussicht, endlich von ihrem Fluch befreit zu werden, zu schön um wahr zu sein. Es muss irgendeinen Haken geben, oder nicht?