[Messebericht] Leipziger Buchmesse 2018

Hallo zusammen,
mit ein bisschen Verspätung hier unser

Messebericht zur Leipziger Buchmesse 2018

Dieses Jahr waren Noctana und ich nicht als Blogger anwesend, sondern als Aussteller, denn Noctana hat am 13. Februar ihren ersten Roman „Unter schwarzen Federn“ veröffentlicht. Für alle die es nicht wissen, es ist eine Märchenadaption vom hässlichen Entlein und kam unter dem Label der Märchenspinnerei heraus. Wir haben Lesezeichen und Postkarten drucken lassen und im Vorfeld schon über 200 Geschenktüten für Käufer und Blogger gepackt, um ihnen ein besonderes Extra präsentieren zu können. Aber gut, kommen wir nun zum Wesentlichen:

Donnerstag: kurz vor 04:00 Uhr

Die Sachen sind gepackt, das Auto platzt aus allen Nähten. Die Bücherkisten sind eingepackt, Lesezeichen und Postkarten für Noctana sind dabei. Dazu kommen noch zig Goodies von der Märchenspinnerei im Allgemeinen und zwei Autorinnen im speziellen, da diese im Ausland wohnen und es einfacher ist, wenn ihre Sachen bei uns lagern und wir sie mitnehmen. Wir hoffen, dass wir alles dabeihaben, verabschieden uns von unserem Hund, der die nächsten Tage von Noctanas Familie gehütet wird und fahren los.

Gute 4,5 Stunden später stehen wir auf dem Messeparkplatz und beginnen mit dem Ausladen, denn der Stand muss noch befüllt und Plakate aufgehängt werden. Ich kann euch sagen, dass ich mir gewünscht habe, dass die Messe etwas kleiner ist, denn der Weg vom Auto zum Stand war doch etwas weiter und da können Lesezeichen und Bücher ganz schön schwer werden. Aber die Zähne wurden zusammengebissen und schon bald darauf war der Stand von „Fantasy meets Reality“ bereit für die ersten Besucher. Da am Donnerstag meistens nur Schulklassen unterwegs sind, war es relativ ruhig und Noctana und ihren Kolleginnen Cara DeWinter, Heike Adami und Sylvia Rieß blieb genug Zeit, langsam warm zu werden.

Leipziger Buchmesse 2018

Cara DeWinter und Sylvia Rieß am Stand von Fantasy meets Reality

Da ich nicht allzu sehr im Weg stehen wollte, bin ich durch die Halle geschlendert, hab mir hier und da ein paar Dinge angesehen, aber ich konnte mich nicht wirklich konzentrieren. Immer wieder hat es mich zum Stand zurückgezogen, denn ich wollte wissen wie es läuft. Vielleicht nicht die beste Entscheidung, aber ich bin nun mal ziemlich neugierig.

Um 17:00 war dann ein besonderes Highlight. Es würde der Seraph vergeben. Neben dem besten Debüt und dem besten Buch wurde dieses Jahr auch der beste Independent-Titel ausgezeichnet, also das beste Buch einen Selfpublishers. Dass diesen gerade Janna Ruth mit „Im Bann der zertanzten Schuhe“ gewonnen hat, war natürlich einfach eine geniale Sache, denn auch Janna ist eine Märchenspinnerin.

Leipziger Buchmesse 2018

Müde aber glücklich machten wir uns am Abend auf den Weg in unsere Unterkunft und wurden positiv überrascht. Von außen sah das Gebäude zwar nicht wirklich schick aus, aber die Ferienwohnung war echt schön und modern eingerichtet. Wir unterhielten uns noch ein wenig mit den besten Messe-WG-Mitbewohnern, die man haben kann – Sylvia und Christian Rieß -, aßen einen Happen zu Abend und fielen dann ins Bett.

Freitag:

Wieder auf der Messe, die Hallen füllen sich, aber der große Ansturm ist erst morgen. Trotzdem gehen die Lesezeichen, Postkarten und Programmhefte am Stand weg wie nichts und Noctana konnte auch schon einige Bücher verkaufen. Um 15 Uhr gab es dann eine 30 minütige Signierstunde zusammen mit ihrer Coverdesignerin Maria Graßhoff, bei der auch ein paar interessierte Leser vorbeikamen und dafür sorgten, dass ich weniger Bücher mit nach Hause schleppen muss. Ansonsten habe ich mich noch in der Messebuchhandlung umgesehen und „Unter schwarzen Federn“ gleich an 3 Stellen gefunden. Der Rest des Tages verlief recht ereignislos und Abends wurde sich dann auf dem Messesamstag vorbereitet. Allerdings machte uns der Schneesturm etwas Sorgen.

Leipziger Buchmesse 2018Leipziger Buchmesse 2018
Samstag: 08:30

Wir hätten auch mit Skiern zur Messe fahren können, denn anscheinend hat Leipzig keine Räumfahrzeuge oder sie waren gerade alle beim TÜV. Weder die Straßen noch die Gehsteige waren geräumt und wir rutschten eher zur Messe, als dass wir fuhren. Unterwegs haben wir noch 4 arme Mitarbeiter der Stadt gesehen, die mit 3 Schneeschippen und einem Eimer Salz versuchten, dem Chaos Herr zu werden. Bei diesem Anblick mussten wir unweigerlich lachen, denn die Szene wirkte unfreiwillig komisch. Um 10:30 war der Stand bereit und langsam machten sich einige Sorgen, dass der erwartete Ansturm ausbleiben würde. Doch nach und nach füllten sich die Hallen und man hatte anschließend alle Hände voll zu tun um jedem Interessenten gerecht zu werden.

Leipziger Buchmesse 2018

Eine wundervolle neue Leserin mit süßen Katzenohren

Um 12:35 machten wir uns auf den Weg nach Halle 3 zur Bühne im Hörbuchbereich, denn dort fand der Wettbewerb „Leipziger Wortmeisterschaft – Der erste Satz zählt“ statt. Aus allen Einsendungen wurden 24 Titel gewählt, von denen jeweils der erste Satz vorgelesen wurde. Das Publikum durfte dann entscheiden, ob sie weiterhören wollten, oder ob das Buch ausgeschieden war. In der zweiten Runde wurden dann ein weiterer Satz vorgelesen und in der letzten Runde die erste Seite.

Noctana nahm mit ihrem Buch auch daran teil, auch wenn sie sich keine großen Chancen ausmalte. Denn der erste Satz ihres Buches besteht nur aus 4 Worten, der zweite sogar nur aus einem. Doch das Publikum war anscheinend neugierig, was es damit auf sich hatte und wählte sie in die dritte Runde. Noctana war mega aufgeregt, weil sie auf die Bühne musste – das allererste Mal in ihrem Leben. Nichtsdestotrotz hat sich ihre erste Seite klasse vorgetragen. So konnte sie sich am Ende gegen ihre Mitkonkurrenten durchsetzen und den Wettbewerb gewinnen. Da ich aber vor lauter Daumendrücken total vergessen habe, Bilder zu machen, kann ich euch gar keine Bilder zeigen.

Leipziger Buchmesse 2018

Ein toller Gewinn bei dem Noctana ziemlich nostalgisch wird.

Der Rest des Tages war turbulent und auch am Abend sollte es interessant werden. Wir waren nämlich beim Chinesen zum Essen. Allerdings hatte dieser einen Rauchmelder etwas ungünstig platziert, denn plötzlich hallte durch den ganzen Raum ein ziemlich nervtötendes Geräusch. Merkwürdig war allerdings, dass es kaum einen zu interessieren schien. Natürlich blickten alle das Personal erstmal fragend an, aber als diese unbekümmert weiterarbeiteten, blieben alle Gäste auf ihren Plätzen und hofften das bald wieder Ruhe einkehren würde. Leider sollte die ganze Sache doch länger dauern als erwartet, denn anscheinend wusste niemand wie man den Rauchmelder wieder abschalten konnte. Erst nach knapp 15 – 20 Minuten, als auch Feuerwehr und Polizei eingetroffen waren, konnte der Störenfried ruhiggestellt werden. Einige Gäste waren schon vorher gegangen, aber die meisten ließen sich von der Panne nicht den Abend verderben. Alles in allem ein äußerst ereignisreicher Tag.

Leipziger Buchmesse 2018

Noctanas Buch am Stand ihres Vertriebs NovaMD

Sonntag:

Ein strahlendblauer Himmel begrüßte uns am Morgen und man musste nicht mal das Auto freikratzen. Auf der Messe lief auch alles wie am Schnürchen und Noctana konnte einige Bücher verkaufen. Auch die Messebuchhandlung war gut geplündert und die Programmhefte der Märchenspinnerei waren zum Mittag vollends vergriffen. Also eine sehr erfolgreiche Messe, auch wenn es mehrere tausend Besucher weniger waren als im Vorjahr. Auf den Wintereinbruch und das nachfolgende Chaos war anscheinend niemand so recht vorbereitet gewesen. Wie auch immer. Nachdem wir zusammengepackt und uns von allen verabschiedet hatten, machten wir uns dann auf den Heimweg. Nachdem die Fahrt ja wieder lang war, diskutierten über Noctanas nächste Buchpläne. Dabei verging die Zeit wie im Flug und ich verrate einmal so viel: Ihr könnt euch freuen. Um kurz nach halb 1 sperrten wir unsere Haustür auf, wurden von einem freudestrahlenden Hund fast umgeworfen und fielen nach einer erfolgreichen Messe kurz darauf ins Bett.

Leipziger Buchmesse 2018

Müde, aber glücklich – Das Team von Fantasy meets Reality: Heike Adami, Cara DeWinter, Sabrina Schuh und Sylvia Rieß (von links)

Ich hoffe, euch hat mein Messebricht gefallen. So einen langen Text habe ich noch nie geschrieben und ich hoffe, dass ich euch nicht gelangweilt habe.

Drachige Grüße
euer Beluri

One Response to [Messebericht] Leipziger Buchmesse 2018

  1. Clover sagt:

    Ein schöner Bericht. Danke dafür. Irgendwann schaffe ich es hoffentlich auch mal zur Messe.
    Herzlichen Glückwunsch an Noctana für den ersten Platz. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse gepeichert werden und zum Zweck der Spamvermeidung durch das ProgrammAkismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.