[Hörbuch] Morgan Callan Rogers – Rubinrotes Herz, eisblaue See

Morgan Callan Rogers - Rubinrotes Herz, eisblaue See

Titel: Rubinrotes Herz, eisblaue See
Autor: Morgan Callan Rogers
Sprecher: Luise Helm
Verlag: argon Hörbuch
Genre: Schicksalsroman
Länge: 330 Minuten
ISBN: 9783839891063
Preis: 12,95€

Inhalt in Kürze

Florine ist eine lebenslustige und draufgängerische 11-Jährige, die mit ihren Eltern in einem kleinen Fischerdorf an der Küste von Maine lebt. Ihr Vater arbeitet, wie schon sein Vater vor ihm, als Hummerfänger und obwohl sie nicht besonders viel Geld haben, fehlt es Florine an nichts. Sie hat eine starke Verbindung zu ihren Eltern, insbesondere zu ihrer Mutter, und mit ihren 3 Freunden, heckt sie so manchen Streich aus. Kurz gesagt: Florine liebt ihr Leben und ist wirklich glücklich. Aber das Schicksal will ihr dieses Glück nicht lassen und auf der jährlichen Fahrt ihrer Mutter, welche diese zusammen mit ihrer besten Freundin unternimmt, verschwindet sie spurlos. Die Polizei fahndet erfolglos nach ihr und während Florines Vater alles versucht, um der neuen Situation Herr zu werden, gleicht Florines Leben einem Scherbenhaufen. Wird sie es schaffen diesen Verlust zu verkraften und ihr weiteres Leben zu  bestehen?

Cover & Titel

Das Cover ist recht schlicht und zeigt einfache Wellen, eine Muschel und ein rotes Herz aus Glas. Das Motiv des Covers ist gut gewählt, denn das Meer nimmt einen großen Stellenwert in der Handlung ein und auch Florines Leben kann man mit einem unruhigem Seegang beschreiben. Ein ständiges Auf und Ab. Die Bedeutung des Herzens und warum dieses auf rotem Glas gefertigt wurde, wird im Laufe der Geschichte klar.  Mir gefällt es zwar recht gut, da es im Nachhinein gesehen, perfekt zur Geschichte passt, aber leider fehlt mir der Eyecatcher. Das Herz soll diese Funktion wohl übernehmen, aber leider ist es nicht auffällig genug und so wirkt das Cover recht fade. Der Titel hingegen gefällt mir richtig gut, da es, ebenso wie das Cover zwei der wichtigsten Elemente der Handlung beinhaltet.

Charaktere

Florine ist ein lebensfrohes, junges Mädchen, dass sich von nichts und niemanden etwas gefallen lässt und das Herz auf der Zunge trägt. Sie führt mit ihren Eltern eine recht lockere Beziehung, vor allem mit ihrer Mutter, die sie auch gerne beim Vornamen nennt. Ihre Großmutter väterlicherseits, welche nur ein paar Schritte entfernt wohnt, ist ebenfalls eine wichtige Bezugsperson und eigentlich diejenige, die Florine nach dem Verlust auffängt und wieder aufrichtet. Ihr Vater hingegen ist mit der Situation vollkommen überfordert, beginnt zu Trinken und bandelt nach kurzer Zeit wieder mit seiner alten Jugendliebe an, die Florine aber überhaupt nicht ausstehen kann.

Wie man sieht, ist ihre Situation nicht die einfachste, aber mit ihrem starken Willen und einer gehörigen Portion Humor, wenn manchmal auch ziemlich schwarz, versucht sie das beste daraus zu machen. Sie ist stur und macht mehr als einen Fehler, aber egal wie tief sie auch fällt, sie rappelt sich wieder auf und macht weiter. Mit ihrer Art ist sie sehr sympathisch und man kann mit ihr mitleiden und mitlachen.

Handlung

Die Thematik ist sicher keine einfache, aber Florines Gefühlswelt und Gedanken werden gut beschrieben und man kann richtig in die Geschichte eintauchen. Sie hat viel Tiefe, ohne aber irgendwelche Längen zu haben oder langweilig zu werden. Mir sind die fünfeinhalb Stunden ziemlich kurz vorgekommen und ich war überrascht, als es schließlich zu Ende war. Wobei das Ende auch mein einziger Kritikpunkt ist, denn diesem stehe ich doch recht zwiegespalten gegenüber. Meiner Meinung nach wird es Florine absolut nicht gerecht. Sie wird immer als starke Persönlichkeit porträtiert, aber zum Ende hin begibt sie sich auf ein Niveau, dass absolut nicht zu ihr passt. Außerdem kommt der Abschluss doch echt abrupt.

Sprecher

Mit Luise Helm hat man eine hervorragende Sprecherin ausgewählt, denn sie hat eine angenehme Stimme und man kann sich richtig darin verlieren. Die perfekt Hörstimme für meinen Geschmack.

Fazit:

Für mich war „Rubinrotes Herz, eisblaue See“ eine angenehme Unterhaltung für zwischendurch. Mit viel Tiefe, aber ohne allzu viel Anspruch, sodass man das Hörbuch entspannt genießen kann. Für alle Fans von Romanen, in denen Schicksalsschläge verarbeitet werden, kann ich das Hörbuch empfehlen und vergebe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.