[Film] Deadpool

Deadpool

@Copyright 20th Century Fox

Hallo zusammen,

da ich mir am neulich Deadpool 2 im Kino ansehen werde, habe ich mir vorher die Deadpool DVD von meinem Schwager geliehen. Das passte auch recht gut, denn Noctana war auf einer Geburtstagsparty eingeladen und ich hatte deshalb sturmfrei. Hier nun meine Ansichten zu dem Film.

Handlung in Kürze

Wade Wilson (Ryan Reynolds) ist ein unehrenhaft entlassenes Mitglied der US Special Forces, der sich nun mit Söldnerjobs über Wasser hält. Eines Tages trifft er in seiner Lieblingsbar auf die Escort-Dame Vanessa (Morena Baccarin) und die beiden werden ein Paar. Sie führen eine glückliche Beziehung, aber kurz nachdem er ihr einen Heiratsantrag gemacht hat, wird bei Wade Krebs im Endstadium diagnostiziert. Noch nicht bereit zu sterben begibt er sich in die Hände des skrupellosen Wissenschaftlers Francis Freeman (Ed Skrein), welcher durch Folter und einer speziellen Medikation Wades Zellen zum mutieren bringen will. Irgendwann gelingt es auch und Wade erlangt enorme Selbstheilungskräfte, aber zum Preis, dass er äußerlich vollkommen entstellt ist. Außerdem soll er nun als Sklave an den Meistbietenden verkauft werden. Wade schafft es aus dem Labor zu entkommen, befürchtet aber, dass Vanessa ihn aufgrund seines Äußeren nicht mehr zurückhaben möchte. Deshalb erschafft er sein Alter-Ego Deadpool, um Francis zu jagen, damit niemandem mehr das gleiche Schicksal ereilen muss.

Charaktere

Wade Wilson ist ein zynischer, skrupelloser Kerl und nach eigener Aussage ein ziemlicher Arsch. Er interessiert sich nur für sich selbst und um an seine Ziele zu kommen geht er auch öfter über Leichen. Allerdings hat er immer einen guten Spruch auf Lager und nimmt vor allem sich, aber auch die ganze Welt nicht wirklich ernst. Seine große Klappe bringt ihn aber auch sehr oft in Schwierigkeiten, besonders da er es liebt, sich über seine Gegner lustig zu machen und sie zu provozieren.

Colossus (Stefan Kapičić) ist ein X-Men. Durch seine Mutation besitzt er eine stählerne Haut und ist unglaublich stark. Er versucht Wade immer wieder davon zu überzeugen sich den X-Men anzuschliessen und ein echter Held zu werden. Colossus ist nämlich ein herzensguter Mensch, respektiert seine Feinde und kämpft eigentlich nur, wenn er unbedingt muss. Dann geht es allerdings ziemlich zu Sache.

Francis Freeman (Ed Skrein) ist der Antagonist und ein sadistischer Wissenschaftler, der aufgrund seiner Mutation enorm schnelle Reflexe hat und keinen Schmerz mehr fühlt. Francis arbeitet für eine Organisation, die verzweifelte Menschen anspricht und ihnen Hilfe anbietet. Begeben sich diese Menschen dann in die Fänge der Organisation, werden sie gefoltert bis ihre Zellen mutieren oder sie ihren Verletzungen erliegen. Bei einer erfolgreichen Mutation werden sie im Anschluß als Sklaven verkauft.

Kritik

Das besondere an Deadpool ist, dass er gerne die sogenannte vierte Wand durchbricht. Das heißt, er „weiß“ das er eine Comic- bzw. Filmfigur ist und spricht auch öfter das Publikum direkt an. Einige Witze nehmen die Produktionsfirma 20th Century Fox sowie das von ihnen erschaffene X-Men Universum auf die Schippe. Deshalb sollte man, bevor man den Film ansieht, zumindest rudimentär mit dem X-Men Universum vertraut sein. Sonst zünden enorm viele Sprüche leider überhaupt nicht. Diese sind jedoch der Kernpunkt des Films, denn mit einer innovativen Handlung, besonderen Charakteren oder scharfsinnigen Dialogen kann Deadpool nicht glänzen. Aber das muss er auch nicht, denn Deadpool braucht nur eines: Nämlich Deadpool. Es ist der Charakter und seine Verhaltensweise, die den Film aus der Masse herausstechen lassen.

Fazit

Böse, zynisch, aber enorm lustig kann ich dazu nur sagen. Deadpool ist ein Film, der einiges auf die Schippe und sich absolut nicht ernst nimmt. Besonders für Freunde des X-Men Franchise von 20th Century Fox zu empfehlen. Ein Film, den ich mir gerne wieder ansehen würde und deshalb gibt es auch

Eckdaten

Titel: Deadpool
Studio: Fox (20th Century Fox)
Regie: Tim Miller
FSK: 16 Jahre
Hauptdarsteller: Ryan Reynolds, Morena Baccarin, Ed Skrein
Genre: Action, Comedy
Länge: 108 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.