[Film] Kung Fu Panda

Dreamworks - Kung Fu Panda

Titel: Kung Fu Panda
Produzent: Dreamworks Animation
Erscheinungsjahr: 2008
Genre: Animationsfilm
FSK: ab 6 Jahren

Inhalt in Kürze:

Po ist ein Pandabär und er liebt Kung Fu. Seine großen Idole sind die Furiosen Fünf, die Schüler des großen Meisters Shifu. Pos größter Traum ist es, zusammen mit diesen fünf gegen das Böse der Welt zu kämpfen. Allerdings hat Po keine Ahnung wie man kämpft und ist allgemein in einer sehr schlechten körperlichen Verfassung.

Eines Tages ist die Zeit gekommen, in der Meister Oogway,  eine weise alte Schildkröte und der Erfinder von Kung Fu, den Drachenkrieger ernennen möchte. Eine Legende besagt, dass der Drachenkrieger unvorstellbare Kräfte besitzt und China den Frieden bringen wird. 

Das ganze Dorf ist in heller Aufregung und auch Po möchte der Ernennung beiwohnen, kommt aber zu spät, da er es nicht schafft die Treppen zum Jadepalast rechtzeitig zu erklimmen. Da er aber nicht so einfach aufgeben will, versucht er, irgendwie doch noch in den Palast zu gelangen. Durch eine Verkettung verschiedener Umstände, fällt Po exakt zum Höhepunkt der Auswahlzeremonie vor die Füße von Meister Oogway. Dieser sieht das als Zeichen des Universums und ernennt zum Schrecken aller, Po zum Drachenkrieger

Kann der Panda diesem Titel gerecht werden, oder wird er –  wie von allen erwartet – auf ganzer Linie versagen?

Kritik:

Kung Fu Panda ist ein humorvoller und doch actiongeladener Animationsfilm mit einer tollen Botschaft. Nämlich seine Träume zu verfolgen und nie aufzugeben, egal wie schwer es auch scheint. Po ist nämlich jemand, der niemals aufgibt und immer weitermacht, weil ihm der Schmerz, der mit der Veränderung kommt lieber ist, als der Schmerz, den er fühlt, wenn er so bleibt wie er ist. Keiner traut ihm, dem dicken Panda etwas zu. Aber er ist es leid, ein Niemand zu sein, und deshalb nimmt er auch das mörderische Training von Meister Shifu, sowie den Spott seiner Idole, in Kauf.

Klingt im ersten Moment ziemlich ernst und ja, es gibt einige Momente, die zum Nachdenken anregen, aber ebenso viele sind voller Humor und Witz. Die Krönung des Ganzen findet sich vor allem im großen Endkampf, wo sich Pos vermeintlich größte Schwäche zu einem großen Vorteil entwickelt.

Fazit:

Kung Fu Panda, ist einer meiner Lieblingsfilme, da er einfach alles hat. Action, Humor, flotte Sprüche, einen grandiosen Bösewicht und einen Protagonisten, der es immer wieder schafft, den Zuschauer zu überraschen. Dafür gibt es natürlich


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.