Große Halle

Helen Grant – Blutige Scherben

Scherben

Titel: Blutige Scherben

Autor: Helen Grant

Verlag: Piper

Erscheinungsjahr: 2011

Genre: Kriminalroman

Seiten: 366

 

Die 17-jährige Lin kommt mit ihrer Familie von England aus Deutschland, weil ihr Vater, ein Altertumsforscher, einen Brief erhalten hat, in welchem ihm konkrete Informationen zum Aufbewahrungsort eines längst vergangenen Kunstschatzes, den Allerheiligen-Fenstern, versprochen wurde. Doch ihre Ankunft in Deutschland steht unter keinem guten Stern. Noch auf der Suche nach der Burg auf der sie wohnen sollen, stolpern sie über die über die erste Leiche und auch der Historiker, von dem Lins Vater den Brief erhalten hat, kam zu Tode. Das Seltsame… immer liegen Scherben um die Leichen herum. Doch Lins Vater will nicht aufgeben, auch wenn ihm vom allen Seiten abgeraten wird und die Bewohner des Ortes sich sehr reserviert verhalten. Währenddessen trifft Lin auf Michel, welcher absolut für sie schwärmt, doch dafür hat sie keine Augen. Sie möchte über ihn herausfinden, warum sich alle so seltsam verhalten, obwohl doch offensichtlich alle mehr wissen, als sie zugeben wollen. Doch während sich dies als mühsames Unterfangen herausstellt, passieren immer seltsamere Dinge, welche letztlich nicht nur die Arbeit ihres Vaters sondern das Leben aller Familienmitglieder in ernste Gefahr bringen und immer wieder sind es die Scherben, die die Ereignisse in einen schrecklichen Zusammenhang bringen. Doch dies scheint außer Lin niemand zu sehen oder sehen zu wollen. Ob sie das Leben ihrer Familie noch retten kann?

 

Ein richtig spannender Roman. Ich habe ihn in Rekordzeit gelesen. Man kann ihn nur schwer wieder aus der Hand legen. Wer aber einen Kriminalroman mit Polizisten oder Ermittlern erwartet wird keine Freude daran finden. Wer das schraurige liebt wird jedoch seine wahre Freude daran haben.

 

Von mir bekommt der Roman:

4,5 von 5 Punkten

Challenge Winter to Spring Aufgaben

Hier findet Ihr die Aufgaben und den Blogbeitrag von Grinsemietz. Für diese Challenge ist die Anmeldefrist bereits abgelaufen.

Ihren Blog findet ihr hier: http://grinsekatzeleseecke.blogspot.de/2013/10/challenge-winter-to-spring-november.html

 

Novemberaufgaben

Hallöchen ihr Lieben,

es ist der 25. Oktober und wie verprochen kommen gleich die November-Aufgaben.

Erstmal, ich bin echt buff! Aktuell habe ich 11 Teilnehmer und hätte niemals gedacht, dass sich soviele eintragen lassen für diese kleine Challenge. Ich freu mich so <3

Kleine Info:

  • Es zählen nur Bücher die in dem Zeitraum vom 01.11. bis 01.12. gelesen und rezensiert wurden
  • Unter diesem Post stellt ihr bitte eure Ergebnisse rein, sprich ein Kommentar mit „Habe Hauptaufgabe abgeschlossen und x Nebenaufgaben“, wenn ihr es mir noch einfacher machen wollte mit Links zu den Rezensionen oder zur Challengeseite (ich bin bei sowas gerne schusselig )
  • Ich habe mir überlegt, dass ich es mir vorbehalte einfach mal mitten im Monat (nicht jeden) eine kleine Extraaufgabe zu posten.
  • Meine Challenge und meine Blogs sind nun auch auf Facebook zu finden, dafür einfach rechts in der extra Leiste, das F anklicken, dann folgt ihr mir dort automatisch.
Genug geschwafelt, ihr wollt doch sicher die Aufgaben haben, damit ihr euch auf den ersten Winter to Spring Monat vorbereiten könnt.
November-Aufgaben:
 
Hauptaufgabe (2 Punkte): Lest ein Buch mit einem winterlichem Cover (hell, Schnee oder co.)
Nebenaufgaben (je 1 Punkt):
  • Lest ein Buch mit mindestens 350 Seiten
  • Ich bin ein kleiner Fan von Engeln, ob gut oder böse, darum lest doch bitte ein Buch mit diesen Geschöpfen
Das wars auch schon.
Ich wünsche euch allen viel viel Glück, viel Spaß und viel Erfolg!

Dezemberaufgaben

Hallöchen ihr Lieben,

es ist der 24. November und nun kommen wir zu den Dezember-Aufgaben.

Im Übrigen habt ihr nur noch bis zu 01.12.2013 Zeit die Rezensionen zu veröffentlichen für die November-Aufgaben, alles danach zählt nicht!
Aus gegeben Anlass muss ich auch noch mal darauf hinweisen, dass die Anmeldefrist abgelaufen ist.

Noch etwas: Mir fehlt noch ein Blog! Rechtzeitig angemeldet, gesagt es kommt noch eine Seite, aber ich habe nie einen Link bekommen.

Kleine Info:

  • Es zählen nur Bücher die in dem Zeitraum vom 01.12. bis 01.01. gelesen und rezensiert wurden
  • Unter diesem Post stellt ihr bitte eure Ergebnisse rein, sprich ein Kommentar mit „Habe Hauptaufgabe abgeschlossen und x Nebenaufgaben“, wenn ihr es mir noch einfacher machen wollte mit Links zu den Rezensionen oder zur Challengeseite (ich bin bei sowas gerne schusselig )
  • Ich habe mir überlegt, dass ich es mir vorbehalte einfach mal mitten im Monat (nicht jeden) eine kleine Extraaufgabe zu posten.
  • Meine Challenge und meine Blogs sind nun auch auf Facebook zu finden, dafür einfach rechts in der extra Leiste, das F anklicken, dann folgt ihr mir dort automatisch.
Nun kommen wir aber zu den netten neuen Aufgaben.
Hauptaufgabe (2 Punkte):
  • Lest ein Buch mit einer Lichtquelle auf dem Cover! (Sonne, Lampe, angezündete Kerze ect.)

Nebenaufgaben (je 1 Punkt):

  • Lest eine weihnachtliche Geschichte (Story spielt zu Weihnachten, es geht um den Weihnachtsmann, lasst mich den Weihnachtzauber spüren!)
  • Lest das älteste Buch aus eurem SuB!

 

Januaraufgaben

Hallo meine Lieben,

da ich es einsehe, dass ich es euch unmöglich zumuten kann erst am Sonntag die Aufgaben bekannt zu geben. Ist es diesen Monat eine Ausnahme und ihr dürft jetzt schon einen Blick auf die Aufgaben werfen.

Ihr habt ja aber noch genügend Zeit für den Dezember Punkte zu sammeln. Allerdings verstehe ich auch, wenn man nicht wirklich zum Lesen kommt, geht mir diesen Monat leider auch so.
Aber für alle die sich vorgenommen haben 2014 mehr zu lesen, der darf sich jetzt freuen.

Ein neuer Monat, ein neues Jahr, wie sollte man das nicht anders feiern, als mit einer super tollen BONUSAUFGABE!
Ja diesmal gibt es so eine der ominösen Bonusaufgaben!
Und weil es eine Bonusaufgabe ist, wird diese schwerer dafür aber mit 2 Punkten belohnt!

Ohne große Umschweife:

Hauptaufgabe 2Punkte:
Lese ein Buch das 2013 sein Debüt hatte, sprich 2013 zum ersten Mal veröffentlicht wurde.

Nebenaufgaben je 1Punkt:
Lese ein Buch, dessen Cover ein oder mehrere Tiere zeigt.
Lese ein Buch, dessen Cover grün ist.

Bonusaufgabe 2Punkte:
Lese ein englischsprachiges Buch.
Ich wünsche euch ganz ganz viel Spaß und vor allem schöne Festtage sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2014!

Februaraufgaben

Hauptaufgabe:
Lest doch mal einen Thriller. Was gibt es besseres, als bei etwas schlechterem Wetter eine packende Geschichte zu lesen?

Nebenaufgaben:
Passend zum Thriller: Ein Buch mit einem dunklen Cover (Dunkelblau, Marineblau, Dunkelgrün, Schwarz, Dunkelbraun, ect. 70% des Covers soll dunkel sein!)

Lest ein Buch mit etwas Übernatürlichem (Geist, Vampir, Werwolf, Zombie, Fee, Einhorn und so weiter). Ob ihr in eine Fantasiewelt abtauchen wollt, oder euch lieber etwas gruselt, das liegt an euch.

Dann kommen wir mal zu den März-Aufgaben!
Aufgrund des 100. Blog-Eintrag gibt es im März wieder eine Bonusaufgabe.

Hauptaufgabe: (2 Punkte)
Lest ein Buch, das verfilmt wurde.

Nebenaufgaben: (je 1 Punkt)
Lest das Buch was ganz frisch auf eurem SuB gelandet ist!
Lest ein Buch mit mindestens 450 Seiten!

Bonusaufgabe: (2 Punkte)
Schaut den Film zum Buch von der Hauptaufgabe. Hier hätte ich gerne ein Foto mit DVD-Cover, Fernseher in dem der Film gerade läuft oder oder Hauptsache, ihr könnt mir zeigen, dass ihr den Film gesehen habt! Schön wäre noch ein Zettelchen mit dem Titel „März: Bonusaufgabe für Grinsemietz“, als Beweis.
Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch gerne noch ein Fazit zur Umsetzung des Buches machen.

Jennifer Prinz – Wolke 7

Titel: Wolke 7- schon besetzt?

Erscheinungsjahr: 2003

Autor: Jennifer Prinz

Verlag: Bastei Lübbe

Seiten: 192

Genre: Liebesroman

 

In dem Roman geht es um die unscheinbare, sehr pedantische absolut korrekte Jana und ihre quirellige, chaotische und kreative Freundin Dolly. Als die Beiden zeitgleich ihre Jobs verlieren, schließen sie an einem sehr weinreichen Abend, das Restaurant von Dollys Tante zu pachten und daraus einen kulinarischen Musentempel zu machen. Dies stellt sie allerdings vor mehr Herausforderungen als anfänglich gedacht. Doch sie erhalten bei der Einrichtung des Restaurants tatkräftige Unterstützung von Janas Verlobten Simon, der aber scheinbar schon bald mit einem Auge auf Dolly schielt. Als schließlich das Restaurant eröffnet hat, kommt auch noch der Pianist Ricky ins Spiel, welcher heimlich in Jana verliebt ist…

 

Ein schöner Liebesroman, wenn man dieses Genre mag. Aber selbst für jemand wie mich, der dieses Genre nicht so ansprechend findet, war er angenehm geschrieben. Er ist die meiste Zeit nicht übertrieben kitschig geschrieben und ist auch nicht durch und durch Friede, Freude, Eierkuchen.

In meiner persönlichen Bewertung bekommt der Roman:

2,5 von 5 Punkten

1 151 152 153