Tag Archives: Wir. Für immer

[Rezension] Emma Wagner – Dein. Für immer

Emma Wagner - Dein. Für immer

Titel: Dein. Für immer
Autor:  Emma Wagner
Verlag: Selfpublisher
Genre: Liebesroman
Seiten:  602
ISBN: 9781980942580
Preis:  16,90€ (TB) // 4,99€ (eBook)

Inhalt in Kürze:

1976 in Argentinien:  Zusammen mit ihrem Vater, besucht die Junge Clara ihren Onkel auf dessen Rinderfarm.  Eigentlich freut sie sich darauf wieder im Heimatland ihres Vaters zu sein, aber eine Person will sie auf keinen Fall Wiedersehen:  Nino, denn dieser hat ihr vor einigen Jahren das Herz gebrochen.  Leider meint es das Schicksal nicht gut mit ihr. Nino arbeitet immer noch auf der Farm und zu allem Überfluss sieht er auch noch verboten gut aus. Obwohl sie seine Arroganz und Überheblichkeit überhaupt nicht leiden kann, lässt er ein Feuer in ihr Erwachen, das sie zu verbrennen droht.  Aber nicht nur ihre Gefühle bereiten Clara Sorgen, sondern auch die politische Lage Argentiniens ist mehr als nur angespannt.

Jahrzehnte später in Deutschland:  Isa ist die Tochter eines reichen Unternehmers, Ben ein  Journalist und der Typ Mann mit dem sie sich eigentlich überhaupt nicht abgibt. Aber sein Charme und vor allem seine dschungelgrünen Augen brechen ihren Widerstand mit Leichtigkeit  und ehe sie weiß, wie ihr geschieht, hat sie sich in ihn verliebt. Eigentlich sollte sie glücklich sein, aber ihr Vater ist vehement gegen diese Beziehung. Als Isa und Ben nachforschen kommen sie einigen Geheimnissen auf die Spur, die auch ihre eigene Beziehung auf die Probe stellen.

[Rezension] Emma Wagner – Wir. Für immer

Emma Wagner - Wir. Für immer

Titel: Wir. Für immer
Autor: Emma Wagner
Verlag: Selfpublisher
Genre: Liebesroman
Seiten: 431
ISBN: 9781521505588
Preis: 13,90€ (TB) // 4,99€ (eBook)

Inhalt in Kürze:

Sophie ist eine junge Frau, die eigentlich glücklich sein sollte, denn ihr langjähriger Freund hat ihr einen Heiratsantrag gemacht. Aber die finanziellen Probleme des Cafés Ihrer Mutter lassen keine rechte Freude aufkommen. Ohne einen Investor müssen sie bald schließen und wäre die ganze Angelegenheit nicht schon schlimm genug, hat ihre Mutter auch noch einen schweren Autounfall und muss im Krankenhaus bleiben. Sophie ist mit dieser Situation überfordert, aber eine weitere Nachricht lässt ihr Leben vollkommen aus den Fugen gleiten. Sie ist nämlich nicht die leibliche Tochter ihrer Mutter, sondern wurde adoptiert und ihre Wurzeln liegen in Armenien. Zusammen mit ihrem Verlobten Ralf und dem charmanten und gutaussehenden Noel macht sie sich auf die Suche nach ihrer Familie und Herkunft. Dabei stoßen sie auf die tragische Lebensgeschichte der jungen Armenierin Liana, deren Schicksal eng mit Sophies verbunden ist.